Göppingen Musikalische Engel an der Empore von Christkönig

Linda Schmolz 19.06.2017
Es ist moderne Kunst, die die katholische Kirche Christkönig in Göppingen ziert.

Es ist moderne Kunst, die die katholische Kirche Christkönig in Göppingen ziert. Doch passt sie gut zum Gebäude, das ab 1962 erbaut wurde. Das weiße Relief auf dem Foto hat ein musikalisches Motiv, passend zur Musik­empore, an der es angebracht ist. Beim Betrachten sind sieben Engel mit Posaunen zu sehen. Damit werden die Kapitel acht bis elf der Johannes-Offenbarung, dem letzten Buch des Neuen Testaments, aufgegriffen. Das Altarrelief, auf dem nach Kapitel fünf der Offenbarung 24 Kronen und ein Lamm zu sehen sind, wird hier weiter geführt. Der Altar wurde 1998 entworfen. Dieses Jahr gab es eine Renovierung des Kirchen-Innenraums: Die Altarinsel wurde vergrößert, der Altar neu behauen, der Boden erneuert, die Backsteinwände gestrichen und der Eingang  gestaltet. Die vier Glasfenster der südlichen Rückwand (rechts unten), zeigen das Königtum Jesu, bestehend aus: Der „Huldigung dreier Magier aus dem Osten“, „Jesus Einzug nach Jerusalem“, der „Verurteilung Jesus durch Pontius Pilatus“ und der „Wiederkunft des Herrn in Herrlichkeit“.