Viva la Musica“: Inmitten bunter Frühlingsboten und raffinierter LED-Lichtinstallation eröffnet Steffen Kohl mit diesem Song den 9. Uhinger Schlagerfrühling vor rund 500 Besuchern, die als treue Fangemeinde wie eine Großfamilie zur Stelle sind. Längst ist die Veranstaltung ein Garant für unterhaltsame Stunden mit Stars und Sternchen aus der Schlagerszene. Sie trifft voll den Geschmack der Freunde deutschsprachigen Liedgutes.

Herz, Schmerz, Liebe und Sehnsucht: Im Schlager werden große Gefühle  transportiert. Schwungvoll heizt der Gastgeber mit einem Ausflug auf die „Insel Sorgenfrei“ ein und widmet ein romantisches  Liebeslied seiner Frau Martina.

Kontakt zum Publikum

„Warte bis es dunkel wird“, schelmisch droht Laura Wilde in ihrem Song und wirbelt gute Laune versprühend über die Bühne. Die 30-Jährige mit der klaren, ausdrucksstarken Stimme war bereits 2012 zu Gast beim Schlagerfrühling. „Am Anfang meines wilden Weges“, lacht sie und erzählt dem Publikum von ihren inzwischen fünf Alben, mit denen sie den Zeitgeist trifft. Die Frohnatur sucht den Kontakt zum Publikum, singt schwungvoll vom „Wolkenbruch im siebten Himmel“ und fragt musikalisch „Wo bist Du?“

Das sympathische „Mannemer Mädsche“ verzaubert mit ihrer authentischen Art  nicht nur ihre aus nah und fern angereisten Fans, die natürlich auf ihren bisher größten Hit warteten. Von ihrer Großmutter bekam Laura Wilde nicht nur „ungarisches Blut“ vererbt, sondern auch die Leidenschaft zur Musik. „Dabei krieg ich heute noch Gänsehaut und stelle mir vor, dass meine Oma da oben Csardas tanzt.“ Nach Temperament und Feuer der Puszta entführte Laura Wilde gefühlvoll  ins Märchenland von „Avalon“.

Stargast Patrick Lindner begeistert

Zunächst verhalten zeigte sich das Publikum, als Patrick Lindner ins Scheinwerferlicht trat. Doch schnell sprang der Funke über und zum Schluss wurde der 58-Jährige so umjubelt, dass die Zugabeforderungen gar kein Ende nahmen.   Als Stargast begeisterte er mit seiner Vielseitigkeit sowie  Hits von einst und aktuellen Produktionen. Er punktete mit Melodien aus seiner Anfangszeit und nahm die Zuschauer schwungvoll mit auf die Reise nach  „Bella Italia“. Dabei wurde kräftig geklatscht und geschunkelt. Obwohl er seit 30 Jahren im Geschäft ist, hat der charmante Sänger nichts an Qualität eingebüßt. 1989 öffnete sich für den gelernten Koch die „kloane Tür zum Paradies“ und von nun an ging es steil nach oben. Fünf Goldene Stimmgabeln, vier Erstplatzierungen der ZDF-Hitparade, sechs Goldene und fünf Platin-Schallplatten sind nur einige seiner vielen Auszeichnungen.

Das Uhinger Publikum lädt er mit „Gefühl ist eine Achterbahn“ zu einer Karussellfahrt ein und präsentiert sein neues Album „Leb dein Leben“. Auch eine Hommage an den großen Peter Alexander mit seiner „Kleinen Kneipe“ ist drin. Zur großen Freude der zahlreich anwesenden älteren Generation setzt der Künstler noch eins drauf. Mit Melodien wie „Aus Böhmen kommt die Musik“  dreht er an der Stimmungsschraube  und landet einen Volltreffer in die Besucherherzen.

Einmal mehr verstand es Gastgeber Steffen Kohl mit seinem Schlagerfrühling, seinem Publikum für drei Stunden eine unterhaltsame Auszeit vom Alltag zu ermöglichen. Zum Schluss gab es Applaus und ­Bravorufe.

Infokasten