Kuchen Mit Schlagern die Jugend wiederaufleben lassen

Kuchen / RUW 06.04.2018
Schlagerstar Tobee feiert am 14. Juli seinen zweiten Schlagerkuchen – mit Mickie Krause, Micaela Schäfer und den Hot Banditoz. Fast 3000 Karten sind bereits verkauft.

4500 Fans haben vom ersten Schlagerkuchen schöne Erinnerungen mit nach Hause mitgenommen, welche Erinnerung ist Ihnen die liebste?

2017 war einfach grandios. Ich kann da gar keinen besonderen Moment herausgreifen. Ich schaue mir noch immer gerne die Fotos und Videos vom ersten Schlagerkuchen an. Ich bin sehr glücklich, es wieder machen zu dürfen. Für mich ist das der Wahnsinn.

Dürfen sich Ihre Fans auf die Premiere eines neuen Songs freuen, den Sie beim Schlagerkuchen das erste Mal live singen?

Definitiv wird es einen neuen Song zu hören geben. Allgemein ist in diesem Jahr musikalisch viel passiert bei mir, zum Beispiel mit „Helikopter 117 – mach den Hup, Hup, Hup“. Er hat heute schon zwei Millionen Aufrufe auf youtube. Das sind Zahlen, die stolz machen und dir mir die Bestätigung geben, dass es richtig ist, was ich mache. Ich will aber auch meine anderen Hits singen wie „Aua im Kopf“, das schon über 4,3 Millionen mal auf YouTube aufgerufen wurde.

Wenn der Erfolg bleibt, soll der Schlagerkuchen eine dauerhafte Veranstaltung werden in Kuchen?

Ja, das wäre schon geil. Ich würde es gerne jährlich machen. Die Gemeinde steht dahinter, mit den Vereinen ist alles klar. Der FTSV und der TSV helfen toll mit. Wir haben ein gutes Sicherheitskonzept und vertrauliche und erfahrene Partner.

Dennoch gab es auch kritische Stimmen, die sich über die laute Musik und über viele Betrunkene geärgert haben. Wie haben Sie das erlebt?

Wir haben das nicht so wahrgenommen, dass viel Kritik kam. Wir haben sehr wenig Klagen gehört. Natürlich gibt es Menschen, denen die Musik nicht so gefällt und die sich beschweren, aber das gibt es immer. Ich glaube, für Kuchen ist der Schlagerkuchen schon eine tolle Sache. Wir bekommen viel positives Feedback und fast 5000 begeisterte Fans werden beim Konzert sein.

 Im vergangenen Jahr hatten aber auch ein paar Betrunkene gewaltsam versucht, ins Stadion zu gelangen. Sie hatten der Polizei und Mitarbeitern eines privaten Sicherheitsdienstes damit Probleme bereitet.

Es gab die ein oder andere kleine Rangelei und es wollten ein paar umsonst ins Stadion, aber sie haben es ja nicht geschafft. Das haben die Securitys verhindert. Trotzdem sind die Erfahrungen ins neue Sicherheitskonzept geflossen.

Wird es mehr Sicherheitspersonal geben als im vergangenen Jahr?

Wir werden alles dafür tun, dass die Fans sicher sind und friedlich feiern können. Wir werden viel Spaß haben.

DJ Nicdee, Ina Colada, die Autohändler von RTL und Sabbotage sind zum zweiten Mal dabei: War es schwer sie zu überreden?

Mit ein bisschen Überredungskunst und einem Bier klappt das (lacht). Nein, es war überhaupt nicht notwendig, sie zu überreden. Wir sehen uns ja häufig. Wir sind befreundet.

Konkurrenten seid ihr aber trotz aller Freundschaft schon?

Natürlich gibt es harte Konkurrenz im Musik-Business. Jeder kämpft für seinen Erfolg, aber wenn man geradlinig ist, macht man sein Ding, deswegen bin ich nie auf die Schnauze gefallen. Und wenn du dann mal nicht erfolgreich bist, liegt es nicht an den anderen, sondern daran, dass du selbst an der Schraube drehen musst.

Hätten Sie gerne noch jemanden aus dem ersten Jahr dabei gehabt?

Mia Julia hätten wir gerne wieder auf der Bühne gesehen. Die Frau ist aber total ausgebucht. Dafür haben wir Micaela Schäfer beim Schlagerkuchen, unser Promi an den DJ-Turntables. Sie wird ganz bestimmt vor allem die Männer begeistern. Wir haben viele neue Musiker dabei wie die Dorfrocker und Peter Wackel, Mickie Krause und viele coole Leute aus dem vergangenen Jahr.

Wie haben Sie Mickie Krause den zweiten Schlagerkuchen denn schmackhaft gemacht?

Ich hätte ihn schon vergangenes Jahr gerne dabei gehabt, aber der Mann hat vier, fünf Termine an einem Wochenende. Da ist es schwer. Dieses Jahr hat es geklappt und wir hören bestimmt „Schatzi, schenk mir ein Foto“ und „Nur noch Schuhe an“. Das sind ja die Gassenhauer aus der Fasnet und den Partys.

Wann haben die Vorbereitungen für das zweite Festival angefangen?

Das war schon vor eineinhalb Jahren. Ich hatte immer im Kopf, dass der Schlagerkuchen ein Event für mehrere Jahre sein soll.

Wie viele Helfer unterstützen Sie in der Vorbereitung und am Tag des Events?

Es ist fast das gleiche Team: Technik, Security, Helfer, Social-Media-Team. Es sind um die 150 Leute, die gut beschäftigt sein werden. Wir können viel von 2017 übernehmen und haben die geballte Power für eine geile Party.

Neulich haben Sprayer das große Schlagerkuchen-Plakat am Ortseingang Kuchens verunstaltet. Konnte man die Übeltäter ausfindig machen?

Ich hab mich schon darüber aufgeregt. Die Täter sind bis heute nicht ermittelt. Ich glaube aber nicht, dass da ein Motiv dahintersteckt. Es war einfach nur jugendlicher Leichtsinn.

Während Ihres Studiums sind Sie zwischen Mallorca, Stuttgart und Kuchen hin- und hergependelt, was sicher eine hohe Belastung war. Mussten Sie sich manchmal motivieren, auf die Bühne zu gehen?

Nein, entweder hast du Bock auf Partymusik und Konzerte oder nicht, aber motivieren muss ich mich nicht. Es ist was Besonderes, wenn du die Leute hörst, wie sie deinen Song singen. Du wirst immer wieder herausgefordert in diesem Business, aber du wirst auch immer wieder bestätigt. Das motiviert.

Sie arbeiten jetzt als Zahnarzt in Süßen, ist es Ihnen noch möglich, so oft nach Mallorca zu fliegen wie früher zu Zeiten des Studiums?

Seit Juli arbeite ich mit meinem Vater zusammen in einer gemeinsamen Praxis. Montags beginnt die Zahnmedizin, was mir viel Spaß macht. Und dann wird es Freitag und ich spüre schon, wie sehr ich  mich auf die Konzerte freue. Es ist nicht immer Mallorca, es kann zum Beispiel auch Hamburg sein. Und geht das Wochenende zu Ende, freue ich mich auf Montag auf die Praxis. Ich glaube, wenn du Dinge tust, die dir Spaß machen, fühlst du die Belastung nicht so sehr. Dann machst du auch nichts mit einem Pflichtgefühl.

Was macht Schlager zu Ihrer Lieblingsmusik?

Das ist die Musik, bei der du richtig aus dir rausgehen kannst. Du hast gute Laune, weil die Texte schon witzig sind. Es geht um das Feiern und um die Jugend. Jeder will jung bleiben, der Schlager hält dich jung, weil er die Jugend wieder aufleben lässt, egal in welchem Alter

Singt im nächsten Jahr Helene Fischer beim „Schlagerkuchen 2019“?

Wir lassen das mal offen (lacht). Aber jeder Jugendliche wächst heute mit ihrer Musik auf. Der Schlager ist zurück.

Diese Stars treten beim zweiten Schlagerkuchen auf

Tobee - Mickie Krause - Peter Wackel - Dorfrocker - Micaela Schäfer - Hot Banditoz - Die Autohändler von RTL - Isi Glück - Markus Becker - Ina Colada - Stefan Stürmer - Julia Lindholm - Sabbotage - Sabrina Berger - Jöli - DJ Mambo - DJ Nicdee

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel