Tourismus Mit „Löwenpfaden“ auf CMT punkten

Auch mit schönen Ausblicken will der Landkreis Göppingen Touristen locken:  Einer der „Löwenpfade“ führt  vom Hexensattel  – im Hintergrund ist Reichenbach im Täle zu sehen – hinauf zum Wasserberghaus.
Auch mit schönen Ausblicken will der Landkreis Göppingen Touristen locken:  Einer der „Löwenpfade“ führt  vom Hexensattel – im Hintergrund ist Reichenbach im Täle zu sehen – hinauf zum Wasserberghaus. © Foto: Sandra Schröder
SWP 09.01.2018
Der Landkreis Göppingen will mit den zertifizierten Qualitätswanderwegen „Löwenpfade“ neue Akzente auf der Urlaubsmesse CMT setzen.

Die Urlaubsmesse CMT gilt als die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Ab Samstag, 13. Januar, öffnet sie auf der Messe Stuttgart bis zum 21. Januar ihre Pforten.  Gemeinsam mit der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf  wird sich der Landkreis Göppingen in der Halle 6 am Messestand der Schwäbischen Alb präsentieren. Die Touristikgemeinschaft Stauferland ist zusammen mit der Stadt Göppingen unter dem Dach des Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus ebenfalls in Halle 6 zu finden.

Gerade in der Umsetzung der Tourismuskonzeption aus 2013 entwickelte der Landkreis Göppingen ein starkes Profil im sanften Tourismus mit den Maßnahmen zum fahrradfreundlichen Landkreis und der Freizeitwegekonzeption“, freut sich Landrat Edgar Wolff.

Schwerpunktmäßig wird es bei der CMT in diesem Jahr um die neu zertifizierten Löwenpfade gehen. „Mit unserem Messestand und einem neuen Löwenpfad-Glücksrad, bei dem die Besucher tolle Preise rund um die neuen Qualitätswanderwege gewinnen können, werden wir bei den Besuchern sicher punkten können”, ist sich Holger Bäuerle, der Tourismusmanager des Landkreises, laut einer Pressemitteilung sicher.

Neun der 15 Löwenpfade haben bisher schon die Auszeichnung als Qualitätsweg des Deutschen Wanderverbandes erhalten, die Urkunden für die einzelnen Wege sollen am Eröffnungstag der CMT feierlich überreicht werden. Die Zertifizierung der restlichen sechs Löwenpfade wird dann bis September 2018 folgen.

Einen optimalen Überblick zu den Löwenpfaden bietet laut Landratsamt die druckfrisch zur CMT eingetroffene Broschüre der Qualitätswanderwege. Die Informationsbroschüre gibt es auch kostenfrei über die Rathäuser der Städte und Gemeinden des Landkreises sowie in den Tourismus­informationen oder in elektronischer Form. Im Detail können sich Wanderer auch online über die Löwenpfade informieren.

Besonders erfreulich sei die Nominierung des Löwenpfades „Felsenrunde“ in Bad Überkingen zur Wahl von Deutschlands schönstem Wanderweg 2018 durch das Wandermagazin. „Wir freuen uns riesig, dass wir unter so vielen Bewerbungen mit einem unserer Löwenpfade als schönster Wanderweg Deutschlands nominiert worden sind“, berichtet Landrat Edgar Wolff. Bis zum 30. Juni 2018 können alle Wanderbegeisterten ihre Stimme für Deutschlands schönsten Wanderweg abgeben.

Zwei der 15 Löwenpfade werden in der Kategorie „Komfortwandern” des Deutschen Wanderverbandes zertifiziert. Hier steht das Thema Barrierefreiheit im Vordergrund. Barrierefreie Radtouren, der Radwanderbus und die geplanten Löwentrails für Mountainbiker sind weitere Stichworte.

Unter dem Dach des Regio Stuttgart Marketing und Tourismus   ist die Touristikgemeinschaft Stauferland neben den beiden Städten Göppingen und Schwäbisch Gmünd zu finden. Unter dem Motto „So schmeckt’s im Stauferland“ soll den Besuchern nicht nur im übertragenen Sinne Appetit auf einen Ausflug ins Stauferland gemacht werden. Eine weitere Besonderheit auf der CMT ist die „E-Bike-Region-Stuttgart“ als Projekt der fünf Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und des Rems-Murr-Kreises. Die Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf wird vor Ort auch  von den Badgemeinden Bad Boll, Bad Ditzenbach und Bad Überkingen unterstützt.

Info Die Urlaubsmesse CMT ist geöffnet von Samstag, 13. Januar, bis Sonntag, 21. Januar, täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter www.messe-stuttgart.de

Göppingen wirbt auch mit „märklineum“ 

Angebote Mit einem breitgefächerten Strauß an touristischen Angeboten präsentiert sich die Stadt Göppingen auf der  CMT. „Urlaub in der Heimat wird immer attraktiver und ist bei den Deutschen sehr beliebt“, weiß Oberbürgermeister Guido Till. „Unsere Stadt hat dem Tagestouristen wie auch Urlaubern, die am Fuß der Alb ihre Ferien genießen wollen, gleichermaßen viel zu bieten.“

Events Ob kulturell, traditionsreich, sportlich oder gesellig, der Veranstaltungskalender der Stadt Göppingen ist gespickt mit attraktiven Events für die ganze Familie, betont die Stadt in einer Pressemitteilung. Dazu locken die beeindruckende staufische Geschichte und die  Drei-Kaiser-Berge. „Es wird auf der CMT auch viel Neues zu entdecken geben“, verspricht OB Till. „Unsere vielfältige Museumslandschaft wurde in den letzten Jahren kontinuierlich erneuert und ausgebaut, und ein Höhepunkt wird die Eröffnung des märklineums im kommenden Jahr sein.“ Auch die beliebten Stadtführungen überzeugten mit neuen Inhalten.

Kostprobe Die Staufer-Festspiele präsentieren sich mit ihrem neuen Programm auf der CMT am Samstag, 20. Januar, um 13.30 Uhr auf der Bühne des SWR und geben einen ersten Eindruck von den Aufführungen im September.

Messestand Die Hohenstaufenstadt Göppingen ist in Halle 6 am Stand 6E50 zu finden, gleich neben der Touristik-Gemeinschaft Stauferland.