Adelberg Miss Marple in Adelberg

Miss Marple weiß, wer der Mörder ist.
Miss Marple weiß, wer der Mörder ist. © Foto: Herbert Schulze
Adelberg / SWP 18.07.2015
Miss Marple ermittelt in Adelberg: "Mord im Pfarrhaus" steht um 20 Uhr bei den Freilichtspielen auf dem Spielplan.

Bei dem Kriminalstück von Agatha Christie führt Wolfgang Rumpf Regie, für die Ausstattung ist Manfred Bitterlich verantwortlich. Als Pfarrer Clement aus St. Mary Mead scherzhaft einen Mord am ewig nörgelnden Colonel Protheroe in Erwägung zieht, ahnt er nicht, dass es jemand in dieser Angelegenheit tödlich ernst meint. Ausgerechnet bei einem Besuch im Pfarrhaus, als sich der Colonel über Unterschlagungen von Kirchengeldern beim Pfarrer beschweren will, wird er umgebracht.

Zwar gesteht der Fotograf Lawrence Redding kurze Zeit später die Tat, doch wirken seine Angaben seltsam unglaubwürdig. Doch es wird noch verwirrender: Anne Protheroe, die Frau des Colonel und Geliebte des Fotografen, legt ebenfalls ein Geständnis ab. So hat es Inspektor Slack bald mit nicht weniger als sieben Verdächtigen zu tun, darunter auch die vorlaute Tochter des Toten, der Neffe von Pfarrer Clement und nicht zuletzt der Pfarrer selbst. Zum Glück war jedoch Miss Marple in der Nähe des Tatortes und hat nicht nur einen Schuss gehört, sondern auch allerhand gesehen . . .

Agatha Christie wurde am 15. September 1890 als jüngstes von drei Kindern im englischen Seebad Torquay geboren. Ihren ersten Roman reichte Agatha 1909 im Alter von 19 Jahren bei einem bekannten Schriftsteller zur Beurteilung ein: Der bestätigte ihr ausdrücklich ein gutes Gefühl für Dialoge.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel