Glaube Ministranten begegnen Franziskus

Kreis Göppingen / swp 27.07.2018

Aus dem katholischen Dekanat Göppingen-Geislingen machen sich junge Leute von 29. Juli bis 4. August nach Rom auf. Dort werden sie gemeinsam mit weiteren 65 000 Ministranten aus ganz Europa und der Welt ihren Glauben feiern, Gemeinschaft erleben und Papst Franziskus begegnen, heißt es in der Pressemitteilung.

„Ich freue mich schon sehr auf die Begegnung mit Papst Franziskus, bei der wir mit so vielen anderen Minis aus der Welt auf dem Petersplatz sein werden“, sagt eine Teilnehmerin vor der Abfahrt. Aus dem Landkreis Göppingen machen sich 130 Ministrantinnen und Ministranten zur Rom-Wallfahrt auf. In vier Gruppen wartet auf sie ein buntes Programm. Neben den Gottesdiensten werden sie antike Gebäude in Rom besichtigen, die Katakomben erleben und je nach Wunsch das eine oder andere Museum besuchen.

„Wenn ich heute die Bilder in den Medien sehe, wird mir jeden Tag bewusst, wie wichtig Frieden ist. Daher finde ich das Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ super“, sagt Stephan Wienecke, Dekanatsoberministrant aus Göppingen. Die Friedensbotschaft sei ein wichtiges christliches Anliegen. „Ich hoffe, dass die Ministrantinnen und Ministranten mit ihren Begleitern Frieden nach Hause mitnehmen können und ein Signal an die Verantwortlichen in die Welt senden: Frieden ist auf der Welt eines der höchsten Güter. Und dafür müssen sich alle einsetzen“, sagt Pastoralreferent Philipp Strauß, der als Dekanatsjugendseelsorger mit in Rom ist.  Für viele der Jugendlichen ab 14 Jahren stellt die Romwallfahrt einen Höhepunkt in ihrem Engagement als Ministranten und Ministrantinnen dar. Nicht zuletzt ist die Romwallfahrt, die Möglichkeit Papst Franziskus live zu begegnen.

 Die Begegnung mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz am Dienstag, den 31. Juli, zählt bereits jetzt zum Programmhighlight der Wallfahrt. Darüber hinaus freuen sich die Jugendlichen aus Rottenburg-Stuttgart auf die diözesanen Gottesdienste zum Auftakt und Abschluss der Wallfahrt mit Weihbischof Thomas Maria Renz und Bischof Dr. Gebhard Fürst in St. Paul vor den Mauern. Zudem ist ein Blind-Date-Begegnungsprogramm am Mittwochabend geplant, bei dem sich die Ministrantinnen und Ministranten aus ganz Deutschland an verschiedenen Plätzen in Rom bei einer Art Flash­mob treffen und untereinander kennenlernen können.

Info Die Teilnehmer der Dekanatsfahrt beginnen die Wallfahrt am Sonntag, 29. Juli, um 20.30 Uhr mit einem Gottesdienst in Christkönig Göppingen. Anschließend werden sie sich mit dem Bus auf den Weg nach Rom machen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel