Sport Mini-WM: Böhmenkirch vertritt Jogis Jungs

Die Länderzuteilung für die  Mini-WM steht fest.
Die Länderzuteilung für die Mini-WM steht fest. © Foto: Thomas Jones
Kreis Göppingen / Constantin Fetzer 11.04.2018
Mit der Auslosung hat die Mini-WM in Göppingen am Wochenende begonnen. Für die Teams heißt es nun: Trainieren.

Die Gegner in den Gruppen für die Mini-WM stehen fest: Jüngst wurden im Stadion des 1. Göppinger Sportvereins die E-Jugend-Teams jenen Ländern zugelost, die sie am 2. und 3. Juni beim Turnier vertreten. Dann wird in einem zweitägigen Wettbewerb der tatsächliche Spielplan der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nachgespielt. Oder besser: voraus. Denn das E-Jugend-Turnier, das der 1. Göppinger Sportverein ausrichtet und gemeinsam mit der Medienagentur Staufen Plus organisiert, ist bereits vor dem eigentlichen Wettbewerb in Russland.

„Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit“, sagt Lisa Hartleb, Geschäftsbereichsleiterin der Agentur. „Für den Fußballbezirk ist es ein echtes Highlight und wir wollen so den Jugendfußball noch attraktiver machen“, so Hartleb. Heinrich Bruß, Jugendkoordinator des Vereins, freute sich über das große Interesse der 32 Teams, die fast alle und meist mit der gesamten Mannschaft zur Auslosung gekommen waren.

Die Fans der Jugendteams können sich nun also bereits auf die Gegner einstellen und entsprechend vorbereiten. Aber auch die Mannschaften selbst steigen ab sofort in die Vorbereitung ein: Die umfasst nicht nur das normale Training, sondern die Jugendlichen sollen sich auch über das Land informieren, für das sie antreten. Die Spannung bei den Teams war darum in den vergangenen Wochen immer größer geworden – im Training und in WhatsApp-Gruppen wurden Wunschländer und Wunschgegner diskutiert. Allen voran: „Wer wird Deutschland?“ – das war die große Frage. Doch die wurde erst recht spät gelöst, denn Deutschland war erst in Gruppe F an der Reihe.

Als „Losfeen“ mit dabei waren die Oberliga-Spieler Max Ziesche und Isaac Houssou sowie Sportkreispräsident Lothar Hilger, die spannende Partien ausgelost haben. Zunächst war Gastgeber Russland in Gruppe A am Start, die nun vom TSG Salach vertreten werden.

Klar, die Teams hatten die großen Fußballnationen im Blick, für die sie gerne spielen wollten. So war der Jubel groß, als Spanien für den TG Reichenbach u. R., Frankreich für die SG Holzmaden/Ohmden oder auch Argentinien für den VfB Reichenbach zugelost wurde. Doch auch wer nun Pate für nicht ganz so bekannte Länder steht, hat dennoch die Chance Göppinger Mini-Weltmeister zu werden. So wird in Göppingen vielleicht doch Peru (1. Göppinger SV) oder Panama (TV Nellingen) Weltmeister – wer weiß.

Die TG Böhmenkirch hat am Ende übrigens das große Los gezogen: Sie vertreten „Die Mannschaft“ bei der Mini-WM und wollen wie Bundestrainer Joachim Löw und seine Jungs ebenfalls den Pokal holen.

Die Teams im Überblick:

Gruppe A:

Russland, TSG Salach
Saudi-Arabien, TV Eybach
Ägypten, FC Rechberghausen
Uruguay, TSV Jesingen

Gruppe B

Portugal, 1. FC Eislingen
Spanien, TG Reichenbach u. R.
Marokko, TV Deggingen
Iran, SGM Uhingen

Gruppe C

Frankreich, SG Holzmaden/Ohmden
Australien, TSV Wendlingen
Peru, 1. Göppinger SV
Dänemark, TSV RSK Esslingen

Gruppe D

Argentinien, VfB Reichenbach
Island, SG Weinstadt
Kroatien, SGM Hattenhofen/Zell
Nigeria, KSG Eislingen

Gruppe E

Brasilien, TSV Adelberg-Oberberken
Schweiz, TSV Köngen
Costa Rica, FV 09 Nürtingen
Serbien, VfL Kirchheim

Gruppe F

Deutschland, TG Böhmenkirch
Mexiko, 1. FC Heiningen
Schweden, SV Ebersbach
Südkorea, FTSV Kuchen

Gruppe G

Belgien, GSV Dürnau
Panama, TV Nellingen
Tunesien, 1. FC Heidenheim
England, TSV Weilheim

Gruppe H

Polen, SC Geislingen
Senegal, FV Plochingen
Kolumbien, Sportfreunde Jebenhausen
Japan, SG Jebenhausen-Bezgenriet

Buntes Programm rund um die Spiele

Turnier: Die Vorrunde wird am 2. Juni, die Endrunde am 3. Juni ausgetragen – im Stadion des 1. Göppinger SV.

Event: Der Eintritt ist frei. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm während des Turniers.

Online: Weitere Informationen gibt es unter www.miniwm-gp.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel