Gesundheitsreport Meiste Fehltag wegen Rückenleiden

Kreis Göppingen / SWP 07.11.2018

Der Krankenstand im Kreis Göppingen ist im vergangenen Jahr um deutliche 0,6 Prozentpunkte gestiegen. Die Ausfalltage aufgrund von Erkrankungen lagen bei 3,8 Prozent. Die Region hatte insgesamt einen höheren Krankenstand als der Landesdurchschnitt (3,5 Prozent). Laut DAK-Gesundheitsreport waren damit an jedem Tag des Jahres von 1000 Arbeitnehmern 38 krankgeschrieben.

Die aktuelle Analyse für den Landkreis Göppingen zeigt die wichtigsten Veränderungen bei der Zahl und Dauer der Krankschreibungen: Die Fehltage bei den Muskel-Skelett-Erkrankungen wie Rückenleiden landeten auf dem ersten Platz. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen sie um 26 Prozent an und liegen nun deutlich über dem Landesdurchschnitt. Ihr Anteil am gesamten Krankenstand beträgt nun knapp ein Viertel. Auch die psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Angststörungen stiegen um vier Prozent an. Sie sind damit die zweithäufigste Ursache für Fehltage in der Region. Den stärksten Anstieg um 33 Prozent gab es bei den Atemwegserkrankungen wie Bronchitis. Sie liegen nun auch über dem Landesdurchschnitt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel