Gleichberechtigung Mehr Frauen in die Politik

Kreis Göppingen / SWP 16.05.2018

Frauen zu motivieren ein politisches Amt zu übernehmen und ihnen dafür das nötige Rüstzeug mitzugeben, ist laut einer Pressemitteilung das Ziel der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Göppingen, Anja Verena Schick, und des Landkreises, Lidwine Reustle mit ihrer neuen kommunalpolitischen Veranstaltungsreihe für Frauen. Auftakt ist am 17. Juni mit einer politischen Matinée.

Nach wie vor seien Frauen in der Politik unterrepräsentiert, vor allem auf der kommunalen Ebene. In den kommunalen Gremien in Baden-Württemberg liege die Frauenquote bei 23,9 Prozent in Gemeinderäten und 19,1 Prozent in Kreistagen. Dabei stellten Frauen 52 Prozent der Bevölkerung und seien demnach in den Gremien deutlich unterrepräsentiert. „Uns fehlen die Frauen aber es ist wichtig, dass Frauen sich vor Ort engagieren,“ betont Anja Verena Schick. Mit der neuen Veranstaltungsreihe werden sie gezielt angesprochen und ermutigt politisch aktiv zu werden. Die Reihe startet dieses Jahr und wird in den kommenden Jahren fortgesetzt. „Um tatsächlich etwas für die Zukunft verändern zu können, reicht es nicht aus, punktuell vor den jeweiligen Kommunalwahlen aktiv zu werden,“ erläutert Lidwine Reustle den Grundgedanken.

Unter dem Titel „Mitdenken-Mitreden-Mitgestalten“ sollen Podiumsdiskussionen, Workshops, Seminare und Exkursionen einen vielfältigen Einblick ins politische Geschehen geben, zudem werden Kontakte mit Frauen hergestellt, die bereits heute politische Ämter bekleiden und so ihre Erfahrungen, Erlebnisse und größten Herausforderungen, vor denen sie standen, weitergeben konnten. Denn trotz verbesserter Rahmenbedingungen wie der Vereinbarung von Familie, Beruf und Ehrenamt sind Frauen oft unschlüssig, ob sie der Aufgabe gewachsen sind und sie sich aufstellen lassen sollen. Alle politisch interessierten Frauen sind eingeladen. Den Auftakt bildet am Sonntag, 17. Juni, um 11 Uhr auf Schloss Filseck eine Gesprächsrunde mit den Politikerinnen Gudrun Flogaus, Ulrike Haas, Brigitte Kreisinger und Susanne Widmaier unter dem Titel „Politik hautnah – Gesprächsrunde mit Kommunalpolitikerinnen aus dem Landkreis“. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung bis zum 1. Juni unter kreisentwicklung@landkreis-goeppingen.de wird gebeten.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Bürgerhaus Göppingen, Kommunalpolitikerinnen, der Landeszentrale für politische Bildung und der VHS Göppingen statt.