Urnengang Matthias Heim ohne Konkurrent

Matthias Heim will weitere acht Jahre Bürgermeister bleiben.
Matthias Heim will weitere acht Jahre Bürgermeister bleiben. © Foto: privat
Bad Überkingen / Ralf Heisele 09.11.2017
Bad Überkingen ist der Amtsinhaber einziger Kandidat.

Wenn die Bad Überkinger am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, zur Bürgermeisterwahl gehen, werden sie nur einen Namen auf dem Wahlzettel  vorfinden – den von  Matthias Heim. Der Amtsinhaber ist als einziger Kandidat vom Gemeindewahlausschuss zugelassen worden. Bis zum Ende der Bewerbungsfrist am Montagabend sind nämlich keine weiteren Bewerber auf den Plan getreten. Heute in zwei Wochen (23. November) findet eine Kandidatenvorstellung in der Autalhalle statt. Das hat der Gemeinderat beschlossen, als er im Mai die Regularien für die Bürgermeisterwahl festlegte.

Matthias Heim hat schon Anfang des Jahres seine erneute Kandidatur angekündigt. Zusammen mit seiner Familie fühle er  sich sehr wohl in der Gemeinde, sagte der 35-Jährige im Mai gegenüber unserer Zeitung. „Ich will hier zusammen mit dem Gemeinderat und den Bürgern noch viel erreichen.“ Für die Zukunft hat Heim einige „Visionen“, die er in Bad Überkingen in den kommenden Jahren umsetzen möchte. Hierzu zählt für ihn die Schaffung von Bauland in allen Ortsteilen sowie erweiterte Öffnungszeiten in Schulen und Kindergärten. Und nicht zuletzt müsse man in den Erhalt der Straßen investieren.