Ulm Live-Bands für mehr Sicherheit

Ulm / JAKOB RESCH 18.07.2014
Ein verändertes Musikprogramm soll am Schwörmontag die Situation auf dem Münsterplatz entschärfen - mit mehr Durchlauf der Massen.

Fetter DJ-Sound zur Schwörmontagsparty auf dem Münsterplatz? Das war einmal. Carlheinz Gern, der mit Radio Donau 3 FM zum Stadtfest am 21. Juli fürs Programm sorgt, sagt: "Wir gehen dahin zurück, wo wir herkommen." Nämlich zu Livemusik verschiedener Bands auch aus der Region für junge Leute wie ältere Semester: "Wir setzen bewusst auf ganz unterschiedliche Musik, um für einen Durchlauf auf dem Platz zu sorgen." Im Gegensatz zum Sonntag, an dem Neil Young vor dem Münster aufspielt, läuft am Montag nicht mehr alles auf einen Topact hinaus, zu dem sich am späten Abend die Massen drängen. Das hatte zuletzt zu bedrohlichen Situationen geführt.

Die Besucherströme auf dem Platz sollen über mehrere Zugänge gesteuert werden. Wird es am Haupteingang am Stadthaus zu voll, wird er geschlossen, um Gegenverkehr zu vermeiden. Stadtverwaltung und Polizei versprechen sich viel vom neuen Sicherheitskonzept. Andererseits: Es wird nach rechtlicher Prüfung kein Glasverbot geben und kein Verbot harten Alkohols. Solche Eingriffe in den Festablauf wären unverhältnismäßig gewesen, sagte Rainer Türke von den Bürgerdiensten. Dafür werden die Kontrollen ausgeweitet, um dem Jugendschutz Rechnung zu tragen. Von Mittag an sind Streetworker, Polizei und Bürgerdienste im Einsatz.

Nachdem es auf Gemeinderatsbeschluss im vergangenen Jahr in der Ulmer Innenstadt draußen nur noch bis 23 Uhr Getränke und Musik gab, gilt diesmal: 24 Uhr. Volker Stier fasst für die Ulmer Polizei zusammen: "2013 war friedlicher als 2012. Wir haben die Hoffnung, dass das auch mit der 24-Uhr-Regelung so bleibt."

Info Das Ulmer Schwörwochenende beginnt am morgigen Samstag mit der Lichterserenade auf der Donau (Beginn ab 21.30 Uhr). Am Sonntag gastiert als musikalischer Höhepunkt ab 19 Uhr Neil Young mit der Band Crazy Horse auf dem Münsterplatz. Am Montag findet ab 11 Uhr die traditionelle Schwörfeier auf dem Weinhof statt. Um 16 Uhr startet dann der Nabada-Festzug auf der Donau, ehe im Anschluss überall in der Stadt gefeiert wird.