Handwerk-Serie Liebe zum Holz liegt einer Familie im Blut

Reichenbach / Claudia Burst 05.09.2018

Zimmerer ist ein gefragter Beruf. Bewerbungen gehen bei „Gansloser Holzbau Zimmerei Kranverleih“ in Reichenbach genügend ein. „Aber die Bewerber sollten gut sein in Mathe und räumliche Vorstellungskraft besitzen. Damit sie sich das fertige Objekt vom Plan schon vorstellen können“, sagt Geschäftsführer Max Gansloser.

Die Ganslosers, die können das – und das seit 1914. Damals gründete Franz Gansloser, Bautechniker und Nebenerwerbslandwirt, sein Baugeschäft. Seine Söhne Josef und Franz Junior teilten es im Jahr 1962 unter sich auf: Franz behielt den Bereich Tiefbau, Josef als Zimmerermeister übernahm das Bauunternehmen und kombinierte es mit der Zimmerei. Weitere 31 Jahre später folgten ihm die Söhne Max und Karl. Karl machte sich selbstständig mit dem Bereich Bau GmbH, Max mit der Zimmerei und dem Holzbau. Auch er war Zimmerermeister, genauso wie heute sein Sohn Fabian. „Es ist der Baustoff Holz, der einfach schön ist. Und das Arbeiten an der frischen Luft“, begründet der Senior die Berufswahl, die in allen Generationen freiwillig getroffen wurde.

Fabian ist heute 33, hat seine Ausbildung im väterlichen Betrieb gemacht und vor fünf Jahren die Meisterprüfung. Vermutlich im Januar kommenden Jahres löst er seinen Vater Max als Geschäftsführer des Betriebes ab.

„Für Fabian ist das genau der richtige Beruf. Er hat eine freundliche Art, mit Menschen umzugehen, er ist gut im Beruf und er sprudelt über vor Ideen“, lobt seine Mutter Inge. Eine davon ist der Holzcontainer. Ein solcher dient seit einigen Wochen als Bäckerei-Verkaufsstelle für die Bäckerei Bopp in Gosbach (wir berichteten). „Das ist einfach was anderes als so eine Blechbüchse“, schwärmt Gansloser senior vom neuen Produkt, dessen Module ähnlich wie bei den Gansloser Fertigbau-Häusern in Reichenbach in der 20  mal 36 Meter großen Werkhalle hergestellt werden.

Neu: Container aus Holz

Der Holz-Container hat den Vorteil, dass er individuell planbar und entsprechend vielseitig einsetzbar ist. „Das heißt, wenn er etwa als Kindergarten- oder Grundschulräumlichkeit verwendet wird, könnte man den Container einfach mit bodentiefen Fenstern bauen. Das ist doch ein viel angenehmeres Wohlfühlklima“, bestärkt Inge Gansloser ihren Mann. Ein solcher Holz-Container sei darüber hinaus sowohl gegen Kälte als auch gegen Hitze isoliert „und wenn man ihn am einen Standort nicht mehr benötigt, kann er einfach woanders weiterverwendet werden“.

Die Holz-Fertighäuser sind der zweite Schwerpunkt der Reichenbacher Zimmerei. „Dank der computergesteuerten Abbundanlage werden die Hölzer millimetergenau zugeschnitten“, berichtet Max Gansloser. Auf der Baustelle benötigt es dann nur ein bis zwei Tage, bis ein solches Haus aufgestellt wird. Dank des engen Netzwerks mit Handwerkspartnern aus der Umgebung bietet Gansloser die Fertighäuser aus einer Hand und schlüsselfertig an. Natürlich ist Gansloser darüber hinaus auch für Altbau- oder Dachsanierungen oder Holz-Ideen im Garten der richtige Ansprechpartner.

„Unsere Stärke ist unsere Flexibilität“, sagt Max Gansloser und fügt hinzu: „Das ist so, weil wir klein sind. Und das soll auch so bleiben.“ Zum Betrieb gehören elf Mitarbeiter. Acht von ihnen arbeiten direkt beim Kunden und die meisten gehören bereits seit ihrer Ausbildung zum Team. Im Büro sind weitere drei tätig, einer davon ist Sohn Jörg Gansloser, der als Diplom-Betriebswirt für den kaufmännischen Bereich zuständig ist.

Die fünfte Generation steht bereits in den Startlöchern. Noel, Sohn von Tochter Jasmin, ist zwar erst neun, verrät seine Oma Inge aber „er weiß jetzt schon, dass er auf jeden Fall auch Zimmerer werden will“.

Info In einer kleinen Serie stellt die GEISLINGER ZEITUNG Handwerksbetriebe mit einer langen Tradition vor. Melden Sie sich doch bei uns:
☎ 07331 / 202-42 oder per E-Mail an geislinger-zeitung.redaktion@swp.de

Info In einer kleinen Serie stellt die GEISLINGER ZEITUNG Handwerksbetriebe mit einer langen Tradition vor. Melden Sie sich doch bei uns:
☎ 07331 / 202-42 oder per E-Mail an geislinger-zeitung.redaktion@swp.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel