Projekt Lesung mit vier Flüchtlingen

Ebersbach / SWP 07.11.2018

Die Lesung, zu der die Flüchtlingshilfe Ebersbach und die Stadtbibliothek einladen, findet am Donnerstag, 22. November, 19 Uhr, in der Stadtbücherei in der Kirchbergstraße statt.

Sie kommen aus Syrien, Afghanistan, Eritrea und dem Irak: zwei Frauen, zwei Männer. Vier unterschiedliche Kulturen, vier unterschiedliche Schicksale, vier unterschiedliche Sprachen. Was sie gemeinsam haben: Sie alle mussten aus ihrer Heimat fliehen. Und: Sie haben jetzt alle vier in Ebersbach Zuflucht gefunden. Vier Ebersbacher Flüchtlinge also, die in der Stadtbücherei Ebersbach die Geschichte einer exemplarischen Flucht vorlesen.  „Am Abend vor dem Meer“ schildert mit wenigen Worten und mit eindrücklichen Aquarellen die Gedanken eines Flüchtlings am Abend, bevor er in ein überfülltes Schlauchboot steigt, das ihn in Sicherheit bringen soll.

Esra Ahmad (Syrien) liest in Deutsch, Ilyas Yousif (Irak) in Arabisch, Aref Alisadeh (Afghanistan) in Persisch und Zeneb Ghabr (Eritrea) in Englisch. Begleitet werden sie von meditativen orientalischen Keyboardklängen, gespielt von Samer Fanous, Syrien/Palästina. Die Regie des Abends hat Joachim Auch.

Geschrieben hat die kurzen Texte der bekannte afghanische Autor Khaled Hosseini, dessen Buch „Drachenläufer“ auch in Deutschland ein großer Kinoerfolg war.

Im Anschluss an die Lesung ist Gelegenheit, bei einer Tasse Tee (gekocht von Mitgliedern der Ditib-Moschee in Ebersbach) mit den Geflüchteten ins Gespräch zu kommen. Die Lesung ist eine Veranstaltung der Flüchtlingshilfe Ebersbach in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und der Ebersbacher Buchhandlung Schmid.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel