Lebensmittelkontrolleure des Göppinger Landratsamts haben in zwei Betrieben im Landkreis zum Teil ekelerregende Zustände vorgefunden und diese im Internet öffentlich gemacht. Die betroffenen Unternehmen haben die Mängel wieder behoben, heißt es in der Veröffentlichung der Unteren Lebensmittelüberwachungsbehörde.

Einzelne Maden auf Mehlsäcken

In einer Filiale der Heininger Bäckereikette Albrecht Kauderer haben die Kontrolleure unter anderem Motten und Maden vorgefunden. Betroffen war die Filiale an der Riedstraße in Heiningen. „Eine Falle für das Fluginsekten-Monitoring war mit Motten voll belegt“, steht im Bericht der Behörde. Auf Mehlsäcken seien vereinzelt Maden zu sehen gewesen, und „die Ecke einer Türeinfassung zu einer Kühlzelle war mit rosafarbenem, millimeterdicken Biofilm behaftet“.

„Sauer-muffige“ Gerüche

Zudem hätten die Bodenabflüsse eine Spülmaschine „sauer-muffig“ gerochen und seien „erheblich durch Lebensmittelreste verunreinigt“ gewesen. „Madenbefall der Bodenabflüsse wurde festgestellt.“ Nach einer Nachkontrollen seien die schwerwiegenden Mängel in der Heininger Bäckerei schließlich behoben gewesen, berichtet der betroffene Bäcker. Bei einer zweiten Kontrolle seien dann auch kleinere Mängel behoben gewesen.

Bäckermeister wehrt sich: „Eine Riesensauerei“

Bäckermeister Albrecht Kauderer ist mit der Veröffentlichung des Landratsamts überhaupt nicht einverstanden: „Das ist eine Riesensauerei, was da geschrieben worden ist“, sagt er. Verbraucher seien zu keinem Zeitpunkt geschädigt worden. Er versucht, die Vorwürfe zu entkräften: An einem am Morgen der Kontrolle angelieferten Mehlsack hätten sich außen zwei Maden befunden, die vom Azubi beim Einräumen des Sacks ins Regal übersehen worden seien. „Ich mache dem da überhaupt keinen Vorwurf“, betont Kauderer. Prompt hätten die Kontrolleure die zwei Maden kurz darauf entdeckt. „Es gab aber in keinster Weise eine Berührung der Maden mit Lebensmitteln“, sagt der Chef von zehn Bäckerei-Filialen im Landkreis.

Rechtliche Schritte

Eine weitere Made habe sich im Bodenabfluss unter einem Gitter in einer Glocke am Abflussrohr befunden – bei Außentemperaturen von 30 Grad. „Das lässt sich im Sommer bei der Hitze kaum vermeiden“, meint Kauderer. Er ärgert sich nun, weil er ständig auf die Veröffentlichung des Landratsamts angesprochen werde: „Sie können sich ja nirgends mehr blicken lassen.“ Gehe das so weiter, werde er sich rechtliche Schritte gegen die Behörde vorbehalten. So wie sein Bruder, der die zweite Bäckerei-Kette Kauderer im Landkreis betreibt – mit Sitz in Gingen. „Mein Bruder ist ja nun auch betroffen“, sagt Albrecht Kauderer. Die Kunden würden zwischen den Bäckereien mit den gleichlautenden Namen nicht unterscheiden. „Er will deshalb einen Prozess anstrengen.“ Albrecht Kauderer ist jedenfalls frustriert: „Wenn es das Ziel des Wirtschaftskontrolldienstes ist, Betriebe mit Gewalt kaputtzumachen, dann sollen sie so weitermachen.“

Kreis Göppingen

Gammelfleisch im Supermarkt gefunden

Auch andernorts sieht es nicht gut aus: „Erheblicher Schädlingsbefall durch Fliegen“ - dies notierten die Kontrolleure im Erkam Supermarkt an der Lorcher Straße in Göppingen, gegenüber der Barbarossa-Thermen. Nicht sicheres und zum Verzehr ungeeignetes Hackfleisch sei von dem Supermarkt in Verkehr gebracht worden, der Raum mit dem Fleischwolf sei durch alte Fleischreste verschmutzt gewesen. Unter anderem hatten die Mitarbeiter des Landratsamts auch verdorbenes Gemüse vorgefunden. „Die Hackfleischabgabe wurde vor Ort umgehend untersagt und die Entsorgung des vorhandenen Hackfleisches wurde angeordnet“, heißt es in dem Bericht. Bereits vier Tage nach der Kontrolle waren die Mängel behoben, seitdem darf auch wieder Hackfleisch verkauft werden.

Noch am Tag der Kontrolle sei er umgehend als neuer Filialleiter eingestellt worden, erzählt Mutlu Sahin. Seitdem sei es auch wieder sauber: „Es ist jetzt alles im grünen Bereich“, sagt der neue Filialleiter.

(Aktualisiert am 17.9.2018 um 15.45 Uhr, hierbei wurde das Thema der Nachkontrollen in der Bäckerei konkretisiert.)

Das könnte dich auch interessieren: