Süßen Langjähriger Postenführer im Ruhestand

Bruno Köhler, Leiter des Polizeipostens in Süßen, ist jetzt im Ruhestand.
Bruno Köhler, Leiter des Polizeipostens in Süßen, ist jetzt im Ruhestand.
PM/DGR 07.07.2012

Der Polizeiposten in Süßen bekommt einen neuen Chef. Der langjährige Postenführer Bruno Köhler ist nämlich am vorigen Samstag in Ruhestand gegangen. Köhler leitete 18 Jahre lang den Posten, der im Normalfall mit drei Beamten besetzt ist. Wer sein Nachfolger wird, sei noch offen, sagte gestern der Pressesprecher der Polizeidirektion Göppingen, Rudi Bauer.

"Mit kleinen Worten helfen, das wird mir fehlen", sagte Köhler vor seinem Abschied. Als einen gestandenen Schutzmann, beschreibt Bauer den Polizeihauptkommissar Köhler, der seit 35 Jahren seinen Dienst auf dem Polizeiposten in Süßen verrichtete. Er kannte somit die Leute in seiner Stadt. Manche "Karriere" von Süßener Ganoven konnte er verfolgen und musste sie bearbeiten, so eine Mitteilung.

"Mit Bruno Köhler, der seit 1994 den Polizeiposten leitete, geht ein verdienter Kollege in den Ruhestand", sagte Martin Feigl, der Leiter der Polizeidirektion Göppingen, bei einer kleinen Feierstunde in Göppingen. Köhler hatte seine Laufbahn vor mehr als 41 Jahren bei der Bereitschaftspolizei in Göppingen begonnen, bevor er 1974 beim Polizeirevier Göppingen sein Rüstzeug für den Postendienst erwarb. Sein Nachfolger wird in den kommenden Wochen in sein Amt eingeführt. Mit Bruno Köhler geht auch seine Schreibmaschine in den Ruhestand, die er zum Dienstantritt in Süßen von seinem Vater geschenkt bekommen hatte. Bruno Köhler hat seine Polizei-Gene weiter vererbt. Seine Tochter hat den Beruf der Polizistin gewählt.