Kreis Göppingen/Eislingen Landkreis und Stadt machen bei Stadtradeln mit

Kreis Göppingen/Eislingen / SWP 23.08.2016

Der September steht im Landkreis Göppingen ganz im Zeichen des Radfahrens: Von Montag, 5., bis Sonntag, 25. September, nimmt der Kreis zum ersten Mal am bundesweiten Stadtradeln-Wettbewerb teil. Dabei handelt es sich um eine Kampagne des Klima-Bündnises, einem internationalen Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutze des Weltklimas, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes. Mit der Aktion sollen Bürger zur Nutzung des Fahrrads im Alltag sensibilisiert und damit der Klimaschutz vorangetrieben werden.

Schließlich sei Radfahren nicht nur eine kostengünstige, flexible und gesundheitsfördernde Art der Fortbewegung, sondern es liefere auch einen großen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität: Ein geradelter Kilometer bewirke die Einsparung von 142 Gramm CO2. „Gerade durch die zunehmende Verbreitung von Pedelecs können auch weitere Distanzen problemlos geradelt werden. Als ,Fahrradfreundlicher Landkreis’ wollen wir beim Stadtradeln alle Bürger dazu aufrufen, in Teams drei Wochen am Stück so viele Kilometer wie möglich zu radeln“, so Friederike Christian, Radverkehrskoordinatorin des Kreises.

Die Aktion wird vom Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur und der Geschäftsstelle Klimaschutz des Landkreises organisiert. Die Stadt Eislingen beteiligt sich zudem für denselben Zeitraum gesondert am Stadtradeln.  Die geradelten Kilometer für Eislingen werden dabei gleichzeitig auch für den Landkreis verbucht, sodass keine Konkurrenzsituation entsteht. Interessierte Eislinger können sich im Internet unter www.stadtradeln.de/eislingen2016.html  anmelden.

Auch alle anderen, die im Kreis Göppingen leben, können beim Stadtradeln mitmachen. Da Klimaschutz eine Gemeinschaftsaufgabe ist, wird auch das Stadtradeln in Teams organisiert: Interessierte können sich im Internet unter www.stadtradeln.de/landkreis_goeppingen2016.html anmelden.