Kuchen Kuchens "Frohsinn" froh gestimmt

Ehrungen beim "Frohsinn" Kuchen: Unser Bild zeigt (von links) Saverio Cannatella, Johann Nussgräber, Jürgen Demuth, Oliver Rösch, Thilo Schweizer, Stephanie Schweizer, Dieter Hampe, Monika Hampe, Volker Mann, Andreas Notz, Uwe Lövesz und Hans Hofmann.
Ehrungen beim "Frohsinn" Kuchen: Unser Bild zeigt (von links) Saverio Cannatella, Johann Nussgräber, Jürgen Demuth, Oliver Rösch, Thilo Schweizer, Stephanie Schweizer, Dieter Hampe, Monika Hampe, Volker Mann, Andreas Notz, Uwe Lövesz und Hans Hofmann. © Foto: Michael Fischer
MICHAEL FISCHER 19.02.2015

Schwindende Mitgliederzahlen und ein geringes Interesse an Führungsposten sind bei manchem Gesangverein ein Problem. Der "Frohsinn" Kuchen kann mit seinen 256 Mitgliedern (davon 50 Aktive) bei beidem punkten. 2014 kamen neue Sänger hinzu und der Vorsitzende Uwe Lövesz, der nun bei der Hauptversammlung zur Wahl stand, will sich in seinem Amt auch weiterhin engagieren. Er wurde einstimmig wiedergewählt.

Lövesz blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Als Höhepunkte nannte er die vielen Auftritte des Chors "New Age", die gemeinsamen Aktivitäten und den reibungslosen Waldheimbetrieb. Kassier Andreas Kraft berichtete detailliert über die finanzielle Lage des Vereins. Das Waldheim sei die Haupteinnahmequelle gewesen, zusätzlich besserte die Teilnahme an verschiedenen Gemeindeveranstaltungen die Finanzen auf. Die Kassenprüferinnen Sandra Esslinger und Elke Eckle bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. New Ages Chorleiterin Claudia Mann berichtete begeistert von den schönen Auftritten ihrer 46 Sänger. Konzerte wie mit dem Musikverein Kuchen oder der Stadtkapelle Geislingen standen im Mittelpunkt, musikalischer Höhepunkt war sicher das Weihnachtskonzert in der voll besetzten Jakobuskirche. Für den Männerchor der Chorgemeinschaft berichtete Saverio Cannatella. Er bedauerte, dass nur noch vier aktive Sänger vom Frohsinn im Männerchor singen. Waldheimwart Siegfried Ramminger verwies auf über 50 Waldheimöffnungen und dankte allen Waldheimwirten für ihren Einsatz. Lob gab es für Emil Eckle, der bedauerlicherweise sein Amt als Waldheimwart niederlegte, Dank ging an die Familien Hampe und Rösch für 20 Jahre Waldheimdienst. Bürgermeister Bernd Rößner sagte, der Frohsinn sei längst ein fester Bestandteil der Gemeinde geworden: "Hier ist für jeden was dabei, hier kann man sich wohlfühlen."

Einstimmig wiedergewählt wurden Andreas Kraft als Kassier und Claudia Mann als Beisitzerin, neu gewählt Thilo Schweizer als Waldheimwart und Martin Hartl als Kassenprüfer. Für 50-jährige Treue zum Verein ehrte der Vorsitzende Horst Walter, für 40 Jahre Wilfried Schiele und für 30 Jahre Heinrich Breunig, Siegfried Eberle, Jürgen Faul, Hans Meier, Volker Mann, Johann Nussgräber und Anneliese Walter. Seit 25 Jahren sind Uwe Lövesz und Hans Hofmann dabei, seit zehn Jahren Familie Demuth, Familie Gerick, Familie Ramminger, Familie Rösch, Dieter und Monika Hampe, Leonard Lorenz, Gerhard Martinitz, Andreas Notz, Thilo Schweizer und Stephanie Schweizer.

Auf dem "Frohsinn"- Programm stehen ein Winterausflug ins Skigebiet Golm, am 1. Mai das Waldheimfest mit "The Falling Rocks", am 18./19. Juli ein Festwochenende und am 21. November ein Konzert von "New Age" mit der Stadtkapelle Geislingen.