Betreuung Krippe ist auf Kante genäht

Ottenbach / dgr 21.02.2017

Die beiden Kindergärten in Ottenbach stoßen an ihre räumlichen Grenzen. Die  Befristung, die die Gemeinde bisher für ihr Angebot von verlängerten Öffnungszeiten erhalten hat, laufe aus, berichtete Bürgermeister Oliver Franz im Gemeinderat. Die Gemeinde strebe nun eine dauerhafte Genehmigung und die Aufstockung der Gruppe auf 15 Kinder an. Dazu müssen Räume umorganisiert werden. Die Kinderkrippe sei sehr gut besucht und daher „auf Kante genäht“. Zwar sei die Zahl der Kinder in Ottenbach seit Jahren stabil, dennoch wachse der Betreuungsbedarf. Denn die Kinder kommen früher in den Kindergarten, weil meist beide Elternteile berufstätig seien. Franz wird eine Arbeitsgruppe einberufen, die Lösungen entwickeln soll.