Kreis Göppingen Kreisjugendring wählt Vorstand und vergibt Preise

PM 20.11.2015

Die Mitgliedsverbände des Kreisjugendrings (KJR) haben sich in den Räumen des Kinder- und Jugendtreffs "Freizi" im Bergfeld getroffen, um sich über anstehende Projekte auszutauschen, den Vorstand neu zu wählen, den Haushaltsplan für 2016 zu beschließen und die "Jugendarbeitsgrämmies" zu verleihen. An dem Abend waren über 50 Mitglieder aus 29 Verbänden anwesend.

Der Vorsitzende des Vorstands ist Volker Landskron, Achim Kuhn und Martin Hägele sind jeweils Stellvertreter, Pia Lang und Flora Schwarz Beisitzerinnen. Rudi Ebert verließ den Vorstand des Kreisjugendrings Göppingen nach 16 Jahren. Seinen Posten übernahm Flora Schwarz, 22-jährige Studentin des Public Managements aus Geislingen.

Darüber hinaus wurden die "Jugendarbeitsgrämmies" für einen herausragenden Einsatz in der Jugendarbeit verliehen. Die Preise werden jährlich vom KJR verliehen und sind mit jeweils 500 Euro dotiert. In der Kategorie "Jugendarbeit" stimmten die Mitglieder einstimmig für das Jugendhaus Nonstop in Eislingen. Das Ergebnis in der Kategorie "Integration" fiel knapp aus. Nur mit geringer Mehrheit setzte sich das Projekt des BDKJ, das "Kornbergzeltlager", durch. Der Kreisjugendring ist die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände im Landkreis Göppingen. Er vertritt die Interessen von mehr als 25 000 Kindern und Jugendlichen.