Konzert Konzert: Opera Brass und Vocal16 in Eislingen

Eislingen / SWP 06.12.2018

Virtuose Bläserkunst und feiner Stimmenklang vereinen sich im Konzert „Christmas Way“ am Sonntag ab 17 Uhr in der Eislinger Liebfrauenkirche. Dabei geben sich das Bläserquintett der Bayerischen Staatsoper Opera Brass und das Göppinger Ensemble Vocal 16 ein Stelldichein für die NWZ-Aktion „Gute Taten“.

Opera Brass spielte schon zwei Mal im Rahmen der Göppinger Orgelwoche. Das 1995 gegründete Ensemble, das aus Musikern der Bayerischen Staatsoper besteht, pflegt in seinen Programmen den Crossover zwischen E- und U-Musik.

Beim Konzert in Eislingen reicht der Bogen von der festlichen Händel-Bearbeitung bis zur „funky“ Version des bekannten Weihnachtsliedes „O Tannenbaum“. Den Kontrast zu den Bläserarrangements bilden die Chorvorträge des 2016 von Kirchenmusikdirektor Thomas Gindele gegründeten Ensembles Vocal16. Den Mittelpunkt des Programms bildet die Erzählung der Weihnachtsgeschichte. So werden „Alte Meister“ wie Michael Praetorius (Es ist ein Ros entsprungen), Hans Leo Hassler (Dixit Maria), romantische Werke zum Beispiel von Rheinberger sowie moderne Kompositionen etwa von Mike Sheppard an den passenden Stellen in die Weihnachtserzählung eingefügt.

Außerdem musizieren die Ensembles gemeinsam eine Bearbeitung des Adventsliedes „Nun komm der Heiden Heiland“ von Praetorius. Das Adventslied „Tochter Zion“ ist einer Bearbeitung für Chor und Bläser zu hören, ebenso wie das englische Weihnachtslied „I wonder as I wander“ in der Version des Schweizer Komponisten Carl Rütti.

Am Ende werden diverse Weihnachtsliedbearbeitungen das nahe stehende Fest mit einem Augenzwinkern anklingen lassen.

Karten im Vorverkauf für die Veranstaltung gibt es in Göppingen beim i-Punkt, Tel. (07161) 650-4444, und im Musikhaus Deininger, in Eislingen bei Klaus Gromer, Tel. (07161) 81 52 34.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel