Ob der Kneipp-Verein Bad Ditzenbach und Oberes Filstal e. V. weiter bestehen bleiben kann, wird sich in den nächsten acht Wochen zeigen. Wenn sich in diesem Zeitraum jemand meldet, der bereit ist, das wichtige Amt des Schatzmeisters zu übernehmen,  hat der Verein eine Überlebenschance. Zeichnet sich kein Erfolg ab, werden die Vorsitzenden Peter Hadrysiewicz und Bernward Kehle alle Mitglieder zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen, deren einziger Tagesordnungspunkt dann die Vereinsauflösung sein wird. Dieses Procedere wurde in der jüngst stattgefundenen Jahresmitgliederversammlung festgelegt.

Neben 17 anwesenden Mitgliedern begrüßte der Vorsitzende Peter Hadrysiewicz bei der Versammlung auch den Gemeinderat und Vorsitzenden des Arbeitskreises Bad Ditzenbacher Vereine, Hendrik Kuhn. Es wäre ­wünschenswert, dass der Kneipp-Verein auch weiterhin im Ort und im Oberen Filstal aktiv bleibe, bemerkte Kuhn in seinem Grußwort.

Nach der Verlesung des Geschäftsberichtes durch den gleichberechtigten Vorsitzenden Bernward Kehle gab Schatzmeister Hans Baumann seinen Kassenbericht ab und Kassenprüfer Siegfried Glaser bestätigte ihm eine saubere und korrekte Kassenführung. Auf Antrag von Glaser entlasteten die anwesenden Mitglieder einstimmig die gesamte Vorstandschaft.

Bei den anschließenden Ehrungen übergab Bernward Kehle dem Schatzmeister die silberne Ehrennadel des Kneipp-Bundes für seine elfjährige ehrenamtliche Tätigkeit und bedankte sich mit einem Geschenkkorb aus dem Natur-Genuss-Zentrum. Für 40-jährige Mitgliedschaft im Kneipp-Verein Bad Ditzenbach und Oberes Filstal e. V. ehrte Kehle Maja und Siegfried Glaser, Eleonore und Fritz Scheutle sowie  Doris Ehmann und für 25 Jahre Martin Sing. Mit einem Geschenk aus dem Bad Ditzenbacher Natur-Genuss-Zentrum wurde die langjährige Beisitzerin im Vorstand, Brigitte Scheller, verabschiedet.

Bei den anstehenden Wahlen musste auf die Wahl eines Schatzmeisters verzichtet werden, da ein solcher nicht zur Verfügung stand. Peter Hadrysiewicz unterrichtete die Anwesenden, dass er einen Interessenten für dieses Amt ausfindig gemacht habe, der sich allerdings nicht mehr gemeldet hat. In den erweiterten Vorstand wählten die Mitglieder Ingrid Horn und Monika Ubl.