Am Donnerstag, 6. Juni, wird es spannend. Der letzte Tagessieger für das vierte Wochenfinale der Quiz-Show „Die Beste Klasse Deutschlands“ (19.25 Uhr im KiKa) wird im Duell zweier Klassen gesucht. Mit dabei: Die R7a der Schurwaldschule Rechberghausen. Sie kämpft gegen die 7e des Hans-Sachs-Gymnasiums Nürnberg (Bayern).

Kreative Bewerbung der Klasse

In ihrer Bewerbung zur 12. Staffel von „Die Beste Klasse Deutschlands“ ließen die Mädels und Jungs der R7a die griechische Götterwelt filmisch lebendig werden. Dionysos, der Gott des Weines und der Freude, lud darin alles, was Rang und Namen hat, zu einer Götterparty ein. Poseidon, Artemis, Zeus und zahllose weitere Göttinnen und Götter folgten Dionysos‘ Einladung und ließen die Party zu einem rauschenden Fest werden. Die Götter höchstpersönlich verhalfen also der R7a, bei mehr als 1200 Mitbewerbern einen von nur 32 Startplätzen in der Quiz-Show zu ergattern, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Wochenshow besteht aus zwei Spielrunden

Am kommenden Donnerstag beginnt für die Klasse nun der Wettbewerb. Diese sogenannte Wochenshow besteht aus zwei Spielrunden. In der ersten Runde beantworten die Teams abwechselnd vier Fragen aus unterschiedlichen Themengebieten. In der Finalrunde gehen die Fragen an beide Teams, wobei bei den letzten Aufgaben jeder Sendung die Punkte verdoppelt beziehungsweise verdreifacht werden.

Gewinner winkt eine Klassenreise

Sollte die R7a der Schurwaldschule in der Wochenshow erfolgreich sein, so zieht sie tags darauf ins Wochenfinale ein. Darin kämpfen die vier Siegerklassen der Wochenshows um den Einzug ins Superfinale. Dem Sieger des Superfinales winkt eine Klassenreise nach Griechenland.