Lonsee Kinderhaus Lonsee nimmt weiter Gestalt an

Lonsee / MF 22.08.2013

Für den Neubau des Kinderhauses in Lonsee hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mehrere Gewerke vergeben: Fast genau 140 000 Euro, so viel werden nach dem günstigsten Angebot die 14 Parkplätze und weitere Außenanlagen auf dem Gelände kosten. Die Firma aus Langenau, die den Auftrag erhalten hat, ist somit etwa 10 000 Euro günstiger, als berechnet worden war. Die zweitgrößte Summe der Vergabe betrifft die Spieleinbauten im Außengelände. Dieser Auftrag wurde für rund 49 000 Euro an eine Stuttgarter Firma vergeben. Ursprünglich war geplant, den Außenbereich zu erhalten und zu ergänzen. Dann wurde das Baufeld jedoch auf den kompletten Außenbereich ausgedehnt, so- dass eine Neugestaltung notwendig ist, für die keine Kostenschätzung gemacht worden war. Weiter vergeben wurden die Lieferung und Montage der Beleuchtung an eine Lonseer Firma für knapp 29 000 Euro, die Möbelschreinerarbeiten für die Küche in Höhe von rund 25 600 Euro an eine Firma aus Heroldstatt, das Gewerk "Eingangüberdachung" für rund 12 700 Euro an eine Firma aus Bernstadt, die Arbeiten für eine Glastrennwand und die Verglasung einer Galerie für 8105 Euro sowie für rund 8630 Euro an eine Firma aus Gerstetten und die Arbeiten für die Zaunanlage um das Kinderhaus und um den Spielplatz Mengsel für 11 400 beziehungsweise 4100 Euro an eine Firma in Amstetten.