Nachdem bereits am Donnerstag in einigen Voralbgemeinden und in Eislingen das Abkochgebot aufgehoben werden konnte, entspannt sich die Lage weiter. „In den Trinkwasserproben der Gemeinde Dürnau konnte keine mikrobiologische Verunreinigung mehr festgestellt werden“, teilt das Gesundheitsamt mit. Somit wurden auch in dieser Kommune in drei aufeinanderfolgenden Proben keine Bakterien mehr nachgewiesen. Das Abkochgebot kann deshalb in Dürnau mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden.
Die Laborergebnisse der Trinkwasserproben aus Eschenbach werden im Laufe des Nachmittages erwartet. Sollten diese Befunde ebenfalls unauffällig sein, wird das Gesundheitsamt in einer gesonderten Mitteilung über die Aufhebung des Abkochgebots in Eschenbach informieren.
Das Abkochgebot in den Gemeinden Aichelberg und Göppingen-Ursenwang bleibt vorerst bestehen. In beiden Kommunen müssen weitere Wasserproben entnommen und ausgewertet werden. „Eine Entwarnung kann für die noch betroffenen Gemeinden frühestens Anfang bis Mitte nächster Woche erfolgen, wenn auch hier drei unauffällige Befunde in Folge vorliegen“, teilt das Gesundheitsamt mit.