Mühlhausen Karibikfeeling bei den Narren

Die acht „Grazien“ vom Männerballett fegen als Putzfrauen über die Bühne.
Die acht „Grazien“ vom Männerballett fegen als Putzfrauen über die Bühne. © Foto: Privat
Mühlhausen / JB 13.02.2018

Viel los war am Fasnetswochenende beim Heimatverein Mühlhausen. Nach der Senioren­fasnet am Gombigen wurde am Freitag die Gemeindehalle unter dem Motto „Kuckucks im Höhenflug – Mühlhausen wählt Jamaika“ zur Partyhalle. Durch ein abwechslungsreiches Programm führte souverän und humorvoll Jochen Seibold. Die kleine Garde machte gekonnt den Auftakt, gefolgt von Elias Beer in der Bütt. Die Tanzmariechen Melina und Tajana Korunn zeigten Soloeinlagen auf hohem Niveau. Aus Amstetten waren die „Fliegenden Cowboys“ angereist. Sie flogen mit gekonnten Saltos über die Bühne der Gemeinde­halle. Die mittlere Garde des Heimatvereins  überzeugte mit Können und einer tollen Choreografie. Die Mühlhexen beeindruckten mit akrobatischen Einlagen. Anschließend wurde die Stimmung richtig angeheizt von der Mühlhausener Schalmeiengruppe. Stürmisch begrüßt wurden die „Weltklasseturner aus Gruibingen“, bei deren Show unter dem Motto „Baywatch – David Hasselhoff war gestern“ kein Auge trocken blieb.

Ein Hingucker war einmal mehr die große Garde des Heimatvereins. Symbolisch hängten sie am Ende des Auftritts ihre Schuhe an den Nagel, da sie zum Bedauern aller nach dieser Saison mit dem Gardetanz aufhören werden.

Den Schluss und das Highlight bildete wieder das Männerballett unter der Leitung von Heike und Nadine Heller. Als Putzfrauen verkleidet unter dem Motto „Das bisschen Haushalt“ zeigten die acht Grazien einen witzigen Tanz. Anschließend sorgte die Band „Limes Liner“ für Stimmung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel