Vorschau Juwelen der Kammermusik

Die Dresdner Vokalgruppe VIP eröffnet am 27. Januar das Konzertjahr.
Die Dresdner Vokalgruppe VIP eröffnet am 27. Januar das Konzertjahr. © Foto: Veranstalter
Bad Boll / SWP 14.01.2019

Auch im neuen Jahr erwecken internationale und regionale Künstler in der Rehaklinik Bad Boll Kunstwerke unterschiedlichster Stilrichtungen zum Leben. Unterhaltendes, Spannendes und Juwelen der Kammermusik hat das Leitungsteam mit Verena und Klaus Rothaupt und Klaus Riegert in den königlichen Festsaal geholt.

Viermal sind Bläser an der Reihe: Am 24. Februar ist die Flötistin Wally Hase mit dem Programm „Wasserspiele“ zu hören. Das „Ludwigsburger Blechbläser-Quintett“ hat am 13. Oktober U- und E-Musik von Barock bis Pop im Gepäck. Französische „Impressionen“ wird der Posaunist Henning Wiegräbe am 3. November präsentieren und im traditionellen Festkonzert am zweiten Weihnachtsfeiertag spielen unter dem Motto „Fagotto – ein Bündel Musik“  ein bis vier Fagotte im „Fagottissimo Ensemble“ von Ulrich Hermann.

In drei Konzerten steht Gesang auf dem Programm. Die bekannte Dresdner Vokalgruppe VIP eröffnet am 27. Januar das Konzertjahr mit „Crossover von Barock bis Pop“. Ein Wiedersehen und -hören mit Freundinnen und Freunden gibt es mit der Gesangsklasse von Professorin Ulrike Sonntag am 28. April. Die jungen Künstlerinnen und Künstler singen zum Thema „Sentimenti Amorosi“ Arien aus großen Opern. „Melodien des Herzens“ hat sich das Meret Trio für sein Konzert am 8. September ausgewählt. Nicht weit entfernt davon ist der Gitarrenabend von Janis Neteler am 11. August, der Musik aus Europa zum Thema „Rêverie-Träumerei“ ausgewählt hat. Das „Urbantrio“ verwandelt sich am 26. Mai unter anderem mit Beethovens Klaviertrio zum „Geistertrio“. Und last but not least darf natürlich der Galaabend für die regionalen Preisträgerinnen und Preisträger bei „Jugend musiziert“ am 24. März nicht fehlen.

Info Die Konzerte finden jeweils sonntags um 19 Uhr statt im königlichen Festsaal der Rehaklinik Bad Boll. Ein Kostenbeitrag wird erbeten. Richtsatz: 15 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Schüler und Studenten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel