Technik Junge Tüftler im Wettstreit

Teamwork wird bei der First Lego League groß geschrieben. Die jungen Tüftler treten morgen in Süßen zu dem Roboter-Wettkampf an.
Teamwork wird bei der First Lego League groß geschrieben. Die jungen Tüftler treten morgen in Süßen zu dem Roboter-Wettkampf an. © Foto: Constantin Fetzer
Süßen / Von Constantin Fetzer 08.12.2018

Junge Tüftler zwischen neun und 16 Jahren treten am morgigen Sonntag im Regionalentscheid des Roboter-Wettbewerbs „First Lego League“ gegeneinander an. Die 14 Teams mit insgesamt 99 Teilnehmern kommen zumeist aus den Schulen im Landkreis. „Into Orbit“ ist das Motto in diesem Jahr und die Nachwuchs-Ingenieure hatten die Aufgabe, aus einem Lego-Mindstorms-Technikbaukasten fahrende Roboter zu konzipieren und zu programmieren, um einen Parcours mit 15 Aufgaben zu absolvieren. Im Wettbewerb werden Spaß an Technik und Wissenschaft mit der Atmosphäre eines Sportevents kombiniert. Die Kinder und Jugendlichen haben bei der First Lego League die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und ihre Problemlösungsfähigkeiten zu verbessern.

Der Wettbewerb findet weltweit statt. Einer von 44 Regionalwettbewerben in Deutschland ist jener in Süßen, in Europa sind es insgesamt 79 Wettbewerbe. Champion wird, wer die Teilaufgaben Forschungsauftrag, Roboter Design, Teamwork und Robot Game am besten absolviert. Denn neben der Realisation der kleinen Lego-Roboter, sind es auch die Zusammenarbeit innerhalb der Teams und die Präsentation des Konzepts, die von einer Jury nach strengen Vorgaben bewertet werden. Die Aufgabenstellung wurde im Sommer veröffentlicht – seitdem wird kräftig an der Aufgabe gearbeitet. Die beiden besten Teams qualifizieren für die nächste Runde in Offenburg und hoffen dann auch, beim Europafinale in Bregenz dabei sein zu können. Das Weltfinale in den USA ist für alle der Traum.

Für Zuschauer wird es um die Mittagszeit spannend. Dann starten die Robo-Wettbewerbe in der Arena und die kleinen Fahrzeuge gehen auf den Parcours ins Rennen. Erstmals gibt es am Vormittag die „First Lego League Junior“ für Technikfans von sechs bis zehn Jahren. Vier Teams aus den Grundschulen Süßen und Ottenbach mit 23 Teilnehmern und drei Betreuern sind mit dabei. Beim diesjährigen Thema „Mission Moon“ werden die Teams auf große Reise zum Mond gehen und die dortigen Lebensbedingungen untersuchen. Mit diesem Thema werden die Nachwuchstechniker an reale Themen herangeführt, es werden Technik- und Programmierkenntnisse und auch Werte wie Team- und Kooperationsfähigkeit vermittelt. Forschungsposter und Mondstation mit motorisiertem Modell präsentieren die Schüler den Gutachtern und in einer Ausstellung auch den Besuchern.

Das Rahmenprogramm bei der First Lego League

Aktionen Ab 10 Uhr können die Besucher beim Legosteinfräsen und Speed-Stacking aktiv mitmachen. Highlights werden die Auftritte der Hip-Hop-Gruppe Switch Back um 15.30 und 16.15 Uhr in der Aula des Schulverbunds Süßen sein.

Unterstützt werden die beiden Veranstaltungen vom Schulverbund Süßen, der Heldele-Stiftung, der Stadt Süßen, der Hochschule in Göppingen und dem Verein „Technikfreundliches Süßen“. Der Elternbeirat des Schulverbunds sorgt für die Bewirtung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel