. Andreas Kottmann stapelt tief: "Das ist eine klassische Schwarzwälder Kirschtorte." Das mag ja stimmen für die kalorienreichen und hochprozentigen Ingredienzien von Sahne über Schokolade und Biskuit bis Kirschwasser. Aber welche Torte hat solch seltsame Konturen, so gewaltige Ausmaße? Und krabbelt da nicht ein Käfer herum?

Für den Neujahrsempfang der Landesregierung im Neuen Schloss in Stuttgart kreierten Vater und Sohn Kottmann vom "Hirsch" in Gosbach diese Torte - ein Unikat durch und durch, 1,50 auf 1,20 Meter groß. Sie zeichnet in ihrer Form die Konturen des Landes Baden- Württemberg nach, das heuer seinen 60. Geburtstag feiert.

Meister-Catering Baden-Württemberg, ein Zusammenschluss von Küchenmeistern, richtete den Neujahrsempfang aus. Als es ums Verteilen der Aufgaben für das Bankett ging, übernahmen August Kottmann und sein Sohn Andreas den Part der Geburtstagstorte. Sohn Andreas (31) ist Küchenmeister und seit einem Jahr in der elterlichen Gaststätte tätig. Bei der Torte, in die sie summa summarum einen Tag Arbeit investiert haben, ließen sich die beiden Kottmanns natürlich nicht lumpen. Andreas markierte auf dieser leckeren Baden-Württemberg-Karte mit eigens angefertigten Marzipan-Täfelchen Namen und Standorte wichtiger Städte. Auch der Bodensee zeichnet sich ab. Und soviel Spaß muss sein: Es finden sich Anspielungen auf Stuttgart 21 - Eisenbahnschienen, Baumstümpfe, gefällte Bäume - und auf einem krabbelt ein Käfer, natürlich ein Schoko-Juchtenkäfer. August Kottmann: "Mein Sohn hat extra im Internet nachgeschaut, wie ein Juchtenkäfer eigentlich aussieht. So ein Gag muss einfach sein."