Süßen Isabell Lammel: Buch über Haitis Nationalheld

MAZ 18.07.2015

François-Dominique Toussaint Louverture gilt in Haiti als Nationalheld. Er war Anführer der Haitianischen Revolution, die am 1. Januar 1804 - neun Monate nach seinem Tod - zur Unabhängigkeit des Landes führte. Über "die Transformation des Mythos des haitianischen Revolutionsführers Toussaint Louverture (1743-1803) in der französischen Literatur" hat die Süßener Kulturwissenschaftlerin Isabell Lammel eine Dissertation geschrieben, die jetzt beim Bielefelder Transcript-Verlag in der Reihe "Mainzer Historische Kulturwissenschaften" erschienen ist.

Die freiberufliche Übersetzerin und Dozentin hat dazu, so Lammel, "die unterschiedlichen Renarrationen dieses Mythos, der in der französischen Historiografie nahezu dem Vergessen anheimfiel, vom Ende des 18. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts betrachtet". Mithilfe des jeweiligen historischen und soziokulturellen Kontexts erläutert sie verschiedene Transformationen des Mythos, die auch den Umgang mit Toussaint Louverture im französischen Nationaldiskurs, etwa in der Auseinandersetzung Frankreichs mit seiner eigenen Kolonialvergangenheit und mit Napoleon Bonaparte, aufzeigen.

Die Arbeit wurde 2014 vom Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes- Gutenberg-Universität als Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Philosophie angenommen.

Info Isabell Lammel: Der Toussaint-Louverture-Mythos. Transformationen in der französischen Literatur, 1791-2012; Transcript-Verlag in Bielefeld; ISBN 978-3-8376-3170-8.