Am Wochenende vermeldete das Landesgesundheitsamt keine Entspannung mit Blick auf die Infektionen mit dem Coronavirus. Am Samstag waren es 91 und am gestrigen Sonntag 82 Neuinfektionen. Zwei weitere Menschen sind am Wochenende im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Zahl der Toten seit Beginn der Pandemie liegt damit bei 191.
Laut dem Landesgesundheitsamt ist die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner am vergangenen Samstag von 231 am Freitag auf 241 am Samstag und auf 247 am Sonntag angestiegen. Damit liegt der Landkreis Göppingen immer noch deutlich über dem Landesdurchschnitt von 196.
Im Zollernalbkreis wurde am Sonntag ein Inzidenzwert von 250 gemessen. Von 44 Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg liegen inzwischen 41 über dem Grenzwert von 100 in den vergangenen Tagen gemeldeten Fällen pro 100.000 Einwohner.
Die Anzahl der gemeldeten Fälle innerhalb der letzten sieben Tage lag im Kreis Göppingen zuletzt bei 638. Am Samstag waren es 634 gewesen, am Freitag 608.
In der Klinik am Eichert Göppingen werden aktuell (Stand 8:40 Uhr) 46 Covid-19-Patienten versorgt, zehn müssen beatmet werden, es gibt zwölf Verdachtsfälle. In der Geislinger Helfenstein Klinik sind elf Patienten in Behandlung, einer ist beatmungspflichtig. Nach dem Divi-Intensivregister gibt es derzeit vier freie Intensivbetten im Kreis Göppingen, 35 sind belegt.