Das Gesundheitsamt hat einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie liegt im Landkreis Göppingen damit bei 149. Innerhalb der vergangenen Woche sind im Kreis insgesamt vier Personen gestorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Bei zwei von ihnen handelt es sich um Frauen. Eine war über 90 Jahre alt, die andere über 100. Die zwei Männer waren über 80 Jahre beziehungsweise über 90 Jahre alt. Von den vier Todesfällen seit 27. Januar stehen nach Angaben des Kreisgesundheitsamt drei im Zusammenhang mit einer Pflegeeinrichtung im Landkreis. Aktuell habe das Coronavirus in sechs Pflegeeinrichtungen bei Bewohnern und Mitarbeitern nachgewiesen werden können. Derzeit seien 15 Bewohner und Pflegekräfte positiv auf das Virus getestet.

15 neue Corona-Fälle: Corona-Zahlen im Kreis Göppingen am Donnerstag, 4.2.2021

Das Gesundheitsamt meldet 15 neue Corona-Fälle im Landkreis. Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 6900 Personen positiv getestet. Davon sind 6590 Personen wieder genesen und 149 Personen gestorben. Aktuell seien 161 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner im Landkreis liegt bei 46,5. „Die Fallzahlen haben sich aktuell auf einem mittleren Niveau eingependelt. Inzwischen konnte die britische Virusvariante in sieben Proben von Personen aus dem Landkreis Göppingen nachgewiesen werden. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Virusvarianten weiter ausbreiten werden“, betonte Clarissa Weber, Pressesprecherin im Landratsamt. Trotz rückläufiger Fallzahlen und einer gesunkenen Inzidenz könne noch nicht von einer Entspannung der Lage gesprochen werden. Daher sei die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln „weiterhin zwingend erforderlich, um der möglichen Verbreitung von Virusmutationen mit höherem Ansteckungspotenzial entgegenzuwirken“.
Das Kreisimpfzentrum (KIZ) meldet zum ersten Mal die Zahl vorgenommener Corona-Schutzimpfungen. Bisher haben demnach 2199 Personen ihre Erst-Impfung erhalten – 365 im KIZ in der Werfthalle und weitere 694 durch die Mobilen Impfteams in Pflegeheimen sowie Kliniken. Impfteams vom Zentralen Impfzentrum (ZIZ) aus Ulm haben 1140 Erst-Impfdosen in Pflegeeinrichtungen im Kreis Göppingen verabreicht.

Aktuelle Corona-Zahlen an den Kliniken im Kreis Göppingen

Die Alb-Fils-Kliniken melden täglich die aktuellen Corona-Zahlen an den Kliniken. An der Klinik am Eichert in Göppingen werden 24 positive Fälle sowie vier Verdachtsfälle behandelt, davon sind zwei Patienten beatmungspflichtig. An der Helfenstein Klinik in Geislingen werden drei positive sowie zwei Verdachtsfälle behandelt.