Jubel bei der SPD-Kreistagsfraktion: „Wir freuen uns, dass im Landkreis nun grünes Licht für die von uns geforderte Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt gegeben wurde“, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialdemokraten. Dank und Freude sind mit einer Forderung verbunden: „Wir drängen auf eine möglichst schnelle Umsetzung, gerade in Zeiten von Corona, wo wir uns oft genug fragen, was sich hinter verschlossenen Türen verbirgt“, sagt die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Susanne Widmaier, zu dem Beschluss.
Häusliche Gewalt Kreis Göppingen Landkreis will Opfern schneller helfen

Kreis Göppingen

Kreisrätin Claudia Schlürmann ergänzt, dass die Stelle beim Verein Frauen- und Kinderhilfe „richtig, kompetent und gut vernetzt“ angesiedelt sei. „Wir wünschen uns aber, dass gerade an Wochenenden eine schnell reagierende Bereitschaft gewährleistet ist.“ Hierzu zählten auch Unterkunftsmöglichkeiten zur schnellen Überbrückung an Wochenenden, betont Claudia Schlürmann.