Miteinander Zufrieden mit der Integration

Seit April ist Mareike Weißenfels als Integrationsbeauftragte des Landkreises Göppingen für Flüchtlinge in Deggingen und Bad Ditzenbach zuständig.
Seit April ist Mareike Weißenfels als Integrationsbeauftragte des Landkreises Göppingen für Flüchtlinge in Deggingen und Bad Ditzenbach zuständig. © Foto: Ilja Siegemund
deggingen / Ilja Siegemund 12.10.2018
Die Integrationsbeauftragte Mareike Weißenfels betreut derzeit 115 Flüchtlinge in Deggingen und Bad Ditzenbach.

Seit April ist die Eislingerin zuständig für die Flüchtlinge, die in Bad Ditzenbach und Deggingen untergekommen sind. Derzeit nehmen 115 Menschen, die in der sogenannten Anschlussunterbringung in Privatwohnungen leben, ihre Hilfe in Anspruch.

Mareike Weißenfels stößt bei ihrer Arbeit allerdings auch an ihre Grenzen und hofft deshalb auf Hilfe bei der Integration aus der Bevölkerung: „Es soll nicht nur Angebote speziell für Geflüchtete geben, sondern die Menschen sollen bestehende Angebote nutzen“, betonte sie und verwies auf Mitgliedschaften in den Vereinen der Gemeinden. „Es wäre toll, wenn sich Leute finden, die die Flüchtlinge mit zum Sport- oder Musikverein nehmen.“ „Wenn jemand zur Freiwilligen Feuerwehr will, hole ich ihn gerne ab“, sagte Gemeinderat Stefan Heilig, zugleich stellvertretender Kommandant der Degginger Wehr. „Jeder Verein ist froh über zusätzliche Mitglieder.“

Allerdings gibt es auch Probleme, machte Mareike Weißenfels deutlich. Diese beziehen sich auf die Unterbringung von etwa 40 Flüchtlingen in Reichenbach.

Um welche Probleme es sich handelt und wieso die Gemeinde Deggingen nicht helfen kann, lesen Sie in der Samstagsausgabe der GEISLINGER ZEITUNG und im ePaper.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel