Um neun Uhr war es noch ganz einfach: Auf der Seite www.impfterminservice.de gab es Impftermine in Göppingen, Esslingen, Leinfelden-Echterdingen und anderen Kreisimpfzentren. Um halb elf war dann aber Schluss: Egal mit welcher Postleitzahl und in welchem Umkreis gesucht wurde, immer die gleiche Auskunft: „Aktuell keine Termine verfügbar.“ An ein Durchkommen bei der Hotline 116117 war ohnehin nicht zu denken, dies gelang weder diversen Lesern, die sich bei dieser Zeitung meldeten, noch unserer Redaktion.
Eine Leserin berichtete gegen 12 Uhr, dass ihr eine Dame der Hotline um 11.49 Uhr mitgeteilt habe: „Es gibt in ganz Baden-Württemberg keine Termine mehr.“ Sie solle es einfach am Mittwoch erneut probieren.
Dass die Termine schnell weg sein würden, zeichnete sich schon früh ab: Bereits vor 9 Uhr waren frühestens Termine ab dem 5. Februar verfügbar, dabei öffnen die Kreisimpfzentren bereits am 22. Januar ihre Pforten.
Viele Leser berichteten, dass ihnen im Laufe der Anmeldeprozedur auf der Internetseite immer wieder – teilweise drei Stunden lang – angezeigt wurde, sie sollten die Nummer 116117 anrufen und sie gar nicht bis zur Terminauswahl vordrangen. Ein Test in der Redaktion ergab, dass in diesem Fall ein Löschen des Browser-Cache vor dem erneuten Beginn der Anmeldeprozedur hilfreich war, dann bestand die Möglichkeit, einen Termin zu buchen. Doch diese Option gibt es nun vorläufig nicht mehr, wann neue Termine eingepflegt werden, ist derzeit nicht bekannt.