Statistik Immer mehr fahren auf Cabrios ab

Es muss ja nicht gleich Retro sein: Cabrios werden immer beliebter.
Es muss ja nicht gleich Retro sein: Cabrios werden immer beliebter. © Foto: Carlucci
Kreis Göppingen / Teja Banzhaf 03.08.2018

Im Kreis Göppingen zählt die Bestandsanalyse 2018 des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) 8447 Sonnenhungrige mit Cabrio. Das sind 245 mehr als 2017. Die zweite Spezialgruppe sind Menschen mit Allradantrieb im Auto: Bei den Allrad-Pkw meldet das Kraftfahrt-Bundesamt einen Bestand von 18 639. Das sind 1787 mehr als vor einem Jahr. Cabrios gibt’s im Kreis Göppingen damit 52 pro 1000 Pkw. Bei den Allradlern kommen rund 116 auf 1000 hier zugelassene Pkw.

Die beiden Werte reichen im bundesweiten Vergleich zu Platz 111 in der Cabrio-Bundesliga und zu Platz 99 in der Allradler-Liga innerhalb von 400 Städten und Kreisen. Vorne liegen die Bayern: Im Kreis Starnberg gibt es mit rund 87 pro 1000 Pkw die meisten Cabrios. Bei den Allradlern führt der Kreis Miesbach mit rund 246 pro 1000 die Bundesliga an.

Bei den Autos mit Allradantrieb sind SUV und Geländewagen enthalten. Und nicht jedes SUV hat Allrad, dafür gibt’s aber auch Limousinen, Kombis und Sportwagen mit dieser Technik. Auf der lokalen Ebene werden aber alle Allradler in einen Statistiktopf geworfen. Unter diesen Vorgaben ergibt sich, im Kreis Göppingen stieg die Zahl allradgetriebener Autos vom Jahr 2017 auf 2018 um 1787 oder 10,60 Prozent auf 18 639 Pkw. Zum Vergleich, im Bund stieg die Zahl der Allradler um 414 860 oder 9,59 Prozent auf rund 4,74 Millionen. Die Zahl der Cabrios im Kreis Göppingen stieg heuer dagegen um 2,99 Prozent oder 245 Fahrzeuge. Bundesweit nahmen die Cabrios um 31 560 Exemplare oder 1,49 Prozent, auf jetzt 2,15 Millionen Fahrzeuge zu.

Für einen Großteil sind aber die Betriebstage gezählt: Zwar hat der Herbst auch noch seine warmen Tage – aber viele Cabrios sind als Saisonfahrzeuge angemeldet. Da ist am 30. September oder 31. Oktober Winterpause. Und es beginnt die Phase, wo Allrad besonders Sinn macht, wenn Schnee fällt. Allerdings auch nur mit Winterreifen. Sonst drehen halt vier Räder durch statt zwei. Aber derzeit ist Eis höchstens ein Problem, wenn keines im Becher ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel