Serie Im Advent öffnet die NWZ Türen

Einblicke, die sonst verborgen bleiben. 
Einblicke, die sonst verborgen bleiben.  © Foto: Giacinto Carlucci
Kreis Göppingen / Nadine Vogt 09.11.2018
Ihre Vorschläge sind gefragt: Hinter welche Tür soll die NWZ-Redaktion in der Weihnachtszeit einen Blick werfen?

Mal hinter die schweren Tresortüren einer hiesigen Bank schauen? Oder einen Blick ins Amtszimmer des Bürgermeisters werfen? Im Dezember öffnet die NWZ Türen. Nicht nur sinnbildlich, sondern ganz in Echt und in Farbe. Passend zur Weihnachtszeit, wenn auch die Adventskalendertürchen von Groß und Klein wieder aufgemacht werden, schaut die NWZ dort rein, wo man sonst nur selten einen Einblick erhascht. An jedem Tag soll es eine neue Tür sein, hinter die wir blicken.

Hinter welche Tür wollten Sie schon immer mal spickeln?

Beim Adventskalender wollen wir auch Sie, unsere Leserinnen und Leser, mit einbinden und bitten um Ihre Wünsche. Hinter welche Tür wollten Sie schon immer mal spickeln? Kennen Sie Orte, bei denen Sie sich immer wieder fragen, was sich dahinter verbirgt? Oder sind vielleicht Sie selbst Hüter einer Türe, die einen Einblick in einen besonderen Raum gewährt? Ob schwere Eichentür, steinernes Tor oder klassische Bürotür – die NWZ freut sich auf Ihre Vorschläge und die Geschichten dahinter. Je nachdem, wie viele Vorschläge eingehen und welche davon umgesetzt werden können, wird die Redaktion eine Auswahl treffen.

Wenn Sie einen Vorschlag für die Adventsserie haben, schreiben Sie gerne eine Mail an: redaktion.nwz@swp.de. Bitte geben Sie als Betreff „NWZ-Adventskalender“ an.

Oder nutzen Sie unser Online-Formular:

NWZ blickt hinter Türen

Ihr Vor- und Zuname
Hinter welche Tür soll die NWZ blicken?
Ihre E-Mail-Adresse (für eventuelle Rückfragen)
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel