Hohenstadt Hohenstadter Biogasanlage öffnet die Pforten

SWP 21.11.2015

Daniel Buck betreibt in Hohenstadt eine große Biogasanlage. Da die Anlage jede Menge Wärme produziert, könnte diese auch gut im Dorf genutzt werden. Seit rund zwei Jahren beschäftigt sich auf seine Anregung hin die Gemeinde Hohenstadt mit einer möglichen Nahwärmeversorgung, um die Energie effizient zu nutzen. Die gegründete Arbeitsgruppe hat sich zu diesem Thema bereits zum siebten Mal getroffen. Es hat sich nun herauskristallisiert, dass es keine Genossenschaft geben wird, sondern eher ein "Contracting" zustande kommt. Dies bedeutet, dass eine Firma die Verwaltung der Energieanlage übernehmen wird.

Das Wärme-Contracting wird seit den 90er Jahren vor allem in Deutschland von Hauseigentümern und Vermietern in Anspruch genommen. Die Dienstleistung wird in der Regel von mittelständischen Heizungsbauunternehmen sowie öffentlichen und privaten Energielieferanten angeboten.

Die Biogasanlage der Familie Buck auf den Lindenhöfen 2 wird am Samstag, 5. Dezember, von 14 bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet sein. Dann können sich die Bürger aus erster Hand über die Nahwärme, über die Übergangsstation und die entstehenden Kosten informieren. Um kostendeckend arbeiten zu können, sollten sich 30 bis 35 Hohenstadter Haushalte zur Abnahme der Nahwärme entschließen.