Ein Programm mit bekannten Referenten bietet die Vorlesungsreihe „Uni der Generationen“ ab 11. November auf dem Göppinger Hochschulcampus. Das aktuelle Leitthema dieses Jahr ist „Unsere Zukunft – Ideen und Herausforderungen“ und beleuchtet die Teilaspekte Klima, Wohnen und Produktion.

Gleich zu Beginn der Reihe am 11. November, wird Prof. Ralf Ludwig von der Universität München die Folgen des Klimawandels näher beleuchten und stellt mit neuen Simulationen dar, wie in Zukunft mit vermehrtem Starkregen und Hochwasser zu rechnen ist, aber auch Trockenheit und Hitze immer mehr zunehmen werden. Trotz erheblichen Fortschritten in der Klimaforschung sei die Abschätzung der regionalen Folgen und Risiken noch immer mit Unsicherheiten behaftet.

Flüchtlingswelle durch Klimawandel

Am 25. November geht es weiter mit der Frage „Bekommen wir die Klimakrise noch in den Griff?“. Prof. Stefan Rahmstorf von der Universität Potsdam spricht über Anzeichen für den Klimawandel, wie den längsten und wärmsten Sommer seit Messbeginn, den steigenden Meeresspiegel, ein schwächelndes Golfstromsystem und eine nicht abreißende Folge an Wetterextremen. Gibt es gar einen Zusammenhang von Klimawandel und Fluchtursachen? Hat man bereits Kipp-Punkte für den Klimawandel überschritten und kann man die globale Erwärmung noch unter der 2 Grad-Grenze stoppen?

Die Zukunft des Wohnens

Prof. Susanne Dürr von der Hochschule Karlsruhe beschäftigt sich am 9. Dezember mit der „Zukunft unseres Wohnens“ und will „Denkanstöße für die Zukunft“ geben. Wie spiegeln sich der gesellschaftliche Wandel, der Wunsch nach nachhaltigen Lebensformen und die Aufforderung zu mehr urbaner Dichte in den Wohnweisen? Wie entstehen neue Grundrisstypologien? Alternative Wohn- und Quartierskonzepte, die auf veränderte Lebensentwürfe reagieren, aber auch neue nutzerorientierte Projektträger und ihre Bauten werden von der Vizepräsidentin der Architektenkammer Baden-Württemberg vorgestellt.

Big Data für die Industrie

Den Abschluss der Vortragsreihe machen am 13. Januar 2020 Prof. Peter Zeiler und Doktorand Marc Hönig vom Campus Göppingen der Hochschule Esslingen mit ihrem Vortrag über die Industrie 4.0 und Big Data. Die ständige Datenverfügbarkeit biete Unternehmen enorme Möglichkeiten. Durch eine zielgerichtete Auswertung dieser Daten gilt es, einen konkreten Nutzen für das Unternehmen zu generieren. Beschleunigt werde diese Entwicklung durch den rasanten Fortschritt der künstlichen Intelligenz. Ein Beispiel hierfür stelle die Lebensdauerprognose bei einer vorausschauenden Wartung von Produktionsanlagen dar.

Semestertickets bei der NWZ

Die Uni der Generationen ist eine Veranstaltung des Stadtseniorenrats Göppingen mit Unterstützung der Stadt Göppingen, der Kreissparkasse Göppingen, der NWZ und der Hochschule Esslingen am Campus Göppingen. Ab dem 14. Oktober können Semestertickets für die Vorlesungen gekauft werden – oder Karten für einzelne Veranstaltungen. Sie sind erhältlich beim i-Punkt im Göppinger Rathaus oder bei der NWZ (Rosenstraße in Göppingen) . Die Vorträge finden jeweils um 14 Uhr in der Aula der Hochschule Esslingen Campus Göppingen, in der Robert-Bosch-Straße 1, statt. Tickets gibt es auch online auf der Seite des Stadtseniorenrats unter www.ssr-gp.de.

Das könnte dich auch interessieren:

Neue B 10 Kreis Göppingen Krisengipfel zum B10-Ausbau

Göppingen/Geislingen