Bad Boll Heißer Abend mit beanspruchtem Zwerchfell

Thomas Schwarz schlüpfte mühelos in die verschiedensten Rollen.
Thomas Schwarz schlüpfte mühelos in die verschiedensten Rollen. © Foto: Bob
Bad Boll / PM 19.06.2015
Voralbkomödiant Thomas Schwarz schaffte es innerhalb kürzester Zeit, im ansonsten angenehm kühlen Keller des Bad Boller Bürgertreffs (Bob) eine Saunaatmosphäre zu schaffen. Was war geschehen? Lachen setzt Energie frei, und Energie erzeugt Wärme.

Leider war an diesem Abend der "Bob"-Keller zu klein, und es mussten einige Besucher enttäuscht nach Hause gehen, da es nicht einmal mehr freie Stehplätze gab.

Schnell wurde klar, warum: Drei Stunden lang folgten ein Gag, ein Witz, ein Lied und eine Parodie nach der anderen. Die Zuschauer krümmten sich vor Lachen und waren über die zwei Pausen sichtlich froh, die Lachmuskeln wieder entspannen zu können. Thomas Schwarz ist ein Meister seines Fachs und versteht es meisterlich, in andere Rollen zu schlüpfen und seinen Mitmenschen aufs Maul zu schauen. Am Anfang schienen viele seiner Witze schon bekannt zu sein, doch trug sie Thomas Schwarz oftmals in abgeänderter Form vor.

Spätestens nach zwei Dritteln des Programms war es dann vorbei mit den bekannten Witzen, und der Voralbkomödiant begann zur Höchstform aufzulaufen. Legendär waren der schwäbische Teil und die Parodien verschiedener Künstler von Heino über Johannes Heesters bis hin zu Udo Lindenberg.