Wangen/Börtlingen Handy-Aktion hilft Berggorillas

PM 04.07.2012

Mit der Übergabe von insgesamt 160 Handys an die Wilhelma in Stuttgart hat die HSG Wangen/Börtlingen eine im März 2011 gestartete Aktion beendet. Gesammelt wurden alte Handys zugunsten einer Initiative der Wilhelma, deren Erlös dem Schutz der Berggorillas in der Demokratischen Republik Kongo zugute kommt. Hintergrund dieser Aktion ist, dass Mobiltelefone Kondensatoren enthalten, welche das Metall Tantal enthalten. Es wird aus dem Roherz Coltan gewonnen, das in Zentralafrika, mitten im Gebiet der Berggorillas, abgebaut wird - teilweise auch illegal, was den Lebensraum der Gorillas gefährdet, teilt die HSG Wangen/Börtlingen mit.

Aufgrund des Erfolgs wird der Verein die Aktion aller Voraussicht nach mit Beginn der Hallenrunde 2012/2013 nochmals starten - mit dem Ziel, das Ergebnis der ersten Aktion zu übertreffen.