Ebersbach Große Sause mit viel Musik und einer Wette

Das Publikum hatte seinen Spaß beim abwechslungsreichen Bühnenprogramm auf der Festmeile.
Das Publikum hatte seinen Spaß beim abwechslungsreichen Bühnenprogramm auf der Festmeile. © Foto: Ruoss
Ebersbach / Iris Ruoss 09.07.2018
Ebersbacher Stadtfest lockte am Wochenende zahlreiche Besucher auf die Festmeile.

Der Verbund der Ebersbacher Vereine hat sich mächtig ins Zeug gelegt und ein rundum unterhaltsames Stadtfestprogramm auf die Beine gestellt. Eine gelungene Mischung aus musikalischer Unterhaltung und Bühnenauftritten lockte die Besucher in die Innenstadt, wo sie auch gerne etwas länger verweilten. Und die Ebersbacher hatten Glück, denn perfektes Festwetter gab es obendrein.

Die Ebersbacher Bummelmeile war auch ein Publikumsmagnet für Freunde von Gebrauchtem und Altem, denn mit dem Flohmarkt und einem eigenen Kinderflohmarkt gab es einiges zu sehen und zu stöbern und gefeilscht wurde natürlich auch, bevor die Schätze den Besitzer wechselten. Auch Bürgermeister Eberhard Keller mischte kräftig mit.

850 Jahre Ebersbach, das Stadtjubiläum wird in zwei Jahren gefeiert, dazu auch das 42. Stadtfest und die Zahl 850 hat auch jetzt schon eine besondere Bedeutung für die Filstalstadt. 24 Stunden hatten die Ebersbacher Zeit, um ihren Rathauschef bei seiner Wette zu unterstützen. 850 Bücher sollten sie zum Stand des Vereins „Bücher tun Gutes“ hinter der Stadtfestbühne bringen. Pro abgegebenem Lesewerk spendet der Verein einen Euro an die Kindertageseinrichtung Ringweg in Roßwälden. Für die Kita, die im Herbst, wegen stetig steigender Nachfrage nach Betreuungsplätzen, wieder eröffnet wird, soll ein Wipp-Eber angeschafft werden. Der Wetteinsatz des Rathauschefs: Für jedes Buch, das zu den vollen 850 fehlt, berappt er einen Euro aus der eigenen Tasche. Natürlich hat sich Keller darauf verlassen, dass seine Bürger mitziehen und er hat seine Wette mehr als gewonnen. „Mindestens 1000 Bücher wurden abgegeben“, freut sich Sonja Hollandt vom Verein.

Musikalisch gab’s an beiden Stadtfesttagen einiges auf die Ohren. Der Musikverein Ebersbach zog alle Register, die Big-Band des Raichberg-Gymnasiums, die Bläserklasse der Raichberg-Realschule und das Jugend-Akkordeon-Orchesters Ebersbach sorgten ebenfalls für den richtigen Rhythmus. Mit den DJs des Kaos-Teams kamen die Nachtschwärmer, die ausgelassen bis in die Nacht hinein feierten, am Samstag voll auf ihre Kosten.

Gestern ging es mit dem Ökumenischen Gottesdienst gewohnt beschaulich los, bevor die richtig große Sause begann. Das Bühnenprogramm ist bei den Ebersbacher Stadtfesten ein Garant für viele Zuschauer, die dicht gedrängt, mit gezückten Smartphones, vor der Bühne stehen und nicht nur jeden Auftritt der vielen Bühnenakteure filmen, sondern auch mit gebührendem Beifall belohnen. Zu sehen gab es einiges. Sport und Tanz wechselten sich ab. Mit dabei waren  der TV Ebersbach, TV Uhingen und TV Bünzwangen, die Sportakrobatik, Geräte- und Kinderturnen, Karate und Tanzaufführungen präsentierten.

Auch die Ringerjugend, die Ebersbacher Schützengilde und der Türkische Elternverein waren mit dabei. Langeweile gab es beim Ebersbacher Stadtfest nicht, dafür sorgte auch das kunterbunte Mitmachprogramm für die Kinder. Bogenschießen, Fußballdart oder Airbrushtattoos luden zum Mitmachen ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel