Fernsehen Göppinger bei „Verstehen Sie Spaß“

Ein Pärchen aus dem Landkreis soll vielleicht heute Abend bei „Verstehen Sie Spaß“ mit dabei sein.
Ein Pärchen aus dem Landkreis soll vielleicht heute Abend bei „Verstehen Sie Spaß“ mit dabei sein. © Foto: SWR
Kreis Göppingen/München / Günter Hofer 07.12.2018
Ein junger Mann aus dem Landkreis wird von der Freundin für die Rubrik „Der hat’s verdient“ vorgeschlagen.

Ein Tag vor Allerheiligen wurde die von Guido Cantz moderierte Sendung „Verstehen Sie Spaß“ im Bavaria Filmstudio bereits aufgezeichnet. Zahlreiche lustige Filme wurden gezeigt und entlockten so manche Freudenträne. Promis wurden dabei ebenso mit der versteckten Kamera zum Narren gehalten wie Jedermann.

Auf dem Promisofa neben Guido Cantz haben für die Staffel am Samstag zum Beispiel Beatrice Egli, Otto Waalkes, DJ Bobo oder Mark Forster Platz genommen. Etwa 800 Besuchern verfolgten die Aufzeichnung in München live. Unter ihnen war auch ein junges Pärchen aus dem Kreis Göppingen. Bei der Rubrik „Der hat’s verdient“, hatten die beiden ihren großen Live-Auftritt. Ob dieser allerdings am Samstagabend auch gesendet wird oder ob er nur zum „Anheizen“ der Stimmung in der Halle diente, bleibt abzuwarten.

Die junge Frau aus dem Landkreis wollte sich mit Hilfe von Guido Cantz bei ihrem „Auto verliebten“ Freund rächen. Mit einer unerwarteten Ankündigung durch Guido Cantz wurde die Fernsehaufzeichnung unterbrochen und der Göppinger von der Aufnahmeleitung vor die Halle gebeten. Jeder wäre in der Situation sicherlich zurecht erschrocken und mit hoch rotem Kopf vor der großen Zuschauerschar aufgestanden und hätte die Anweisung befolgt. Der junge Mann wirkte aber äußerst abgebrüht, keinesfalls irritiert und erschrocken, als ob er wüsste was auf ihn zukomme. Draußen vor der Halle hat ein Lastwagen Kies abgeladen und ganz aus Versehen das Auto mit dem Göppinger Kennzeichen zugeschüttet. Nur noch die Vorderfront des Autos mit Kennzeichen war zu sehen. Der Moderator, zwischenzeitlich auch nach draußen gekommen, informierte sich bei dem jungen Autobesitzer über das Geschehen. Mehrmals fragte Cantz: „Ist das Ihr Auto“.

Der Autofanatiker war davon überzeugt, sein Auto liegt unter der Kiesladung. Erst als seine Freundin mit dem echten Auto vorfuhr, war das Geheimnis gelüftet. Verschüttet war kein Auto, sondern nur eine nachgestellte Vorderfront.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel