Geselligkeit Gingen genießt das Miteinander

Die Mädchen und Jungen des evangelischen Kindergartens führten die „Vogelhochzeit“ auf.
Die Mädchen und Jungen des evangelischen Kindergartens führten die „Vogelhochzeit“ auf. © Foto: Schwabenpress
Gingen / Günter Hofer 03.05.2018

Zu Kaffee und Kuchen war die ältere Garde der Filstalgemeinde in die Hohensteinhalle am Samstagnachmittag gekommen. Ein paar schöne Stunden, abseits von den eigenen vier Wänden, im Kreise Gleichgesinnter, sind es am Ende am Samstag geworden.

Eine schöne Zeit mit viel Unterhaltung versprach Gudrun Soukup, Stellvertretende Bürgermeisterin. Denn Amtsinhaber Marius Hick weilte zur selben Zeit beim Ministerpräsidenten in Ludwigsburg, als dieser den Landesverdienstorden an Karl Allgöwer verlieh (wir berichteten). Und der zweite Stellvertreter Friedrich Frey meinte: „Wir wollen, dass es euch gut geht und ihr in einem Jahr wieder kommt.“ Verwöhnt wurden die Senioren mit Kaffee und Kuchen, serviert von einigen Gemeinderatsmitgliedern und deren Angehörigen. „Servicefachkraft“ an dem Nachmittag war auch Bürgermeisterfrau Cornelia Hick mit Tochter. Beide mischten bei so manch munterer Gesprächsrunde eifrig mit. Die älteren Bürger freuten sich, von heimischer Prominenz bedient zu werden. Die Verantwortung an der Kaffeemaschine hatte Harald Raschke übernommen und für den Fahrdienst stand das Schnappermobil bereit.

Musik zum Zuhören, Mitsingen und Schunkeln wurde von Matthias Matzke serviert und ehemalige Teilnehmer des Mundharmonikakurses der Volkshochschule Gingen zeigten zur Unterhaltung ihr Können auf dem kleinen Blasinstrument. Eine tolle „Schnapperkombination“ aus Jung und Alt war beim Auftritt der Kinder vom evangelischen Kindergarten geboten. Auf der Bühne führte der Schnappersamen die Vogelhochzeit auf und die mehr als 200 Senioren im Saal der Halle bildeten den passenden Chor dazu. Applaus für Klein und Groß war aller Lohn.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel