Teamwork Gemeinsamer Bäderbetrieb

Salach / Maximilian Haller 08.08.2018

Das Süßener Hallenbad und das Schachenmayr-Freibad in Salach werden sich ihr Personal künftig teilen. Ab Oktober übernimmt der Schwimmmeister und Betriebsleiter des Schachenmayr-Freibads auch die Verantwortung für das Hallenbad in Süßen. Die Gemeinde Salach verfügt derzeit über zwei Fachkräfte für Badebetriebe – eine davon ist der Schwimmmeister. In der Stadt Süßen sind eine Fachkraft sowie ein Rettungsschwimmer angestellt.

Mit der Kooperation reagieren Salach und Süßen auf den Fachkräftemangel im Bäderbereich. Laut Salachs Bürgermeister Julian Stipp seien allein in diesem Jahr 105 Schwimmbäder in Deutschland von der Schließung bedroht. Durch die „interkommunale Zusammenarbeit“ werde in Zukunft ein Ganzjahresbetrieb für das Personal bei beiden Bädern möglich sein. Die Kooperation sei bereits seit 2001 im Gespräch gewesen. Schon damals sei der Fachkräftemangel in den Bädern spürbar gewesen. Die Kosten für den Betriebsleiter werden sich Salach und Süßen teilen. Im Salacher Rathaus verspricht man sich von der Bäderkooperation eine „Kostenoptimierung“ für alle Beteiligten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel