Kreis Göppingen Geld für Projekte auf dem Land

Kreis Göppingen / SWP 23.03.2018
Neun Städte und Gemeinden im Landkreis Göppingen erhalten für verschiedene Wohnraumprojekte 1,87 Millionen Euro.

„Der Ländliche Raum liegt uns am Herzen“, betont der Grünen-Landtagsabgeordnete Alex Maier in einer Pressemitteilung. „Über 1,8 Millionen  Euro vom Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum fließen für Projekte in den Städten und Gemeinden Bad Überkingen, Birenbach, Böhmenkirch, Börtlingen, Eschenbach, Geislingen, Lauterstein, Schlat und Wangen“, freut sich Maier. Der besondere Fokus liege dabei auf der Schaffung von Wohnraum.  

„Eine tolle Nachricht ist die Höchstförderung von 750.000 Euro für die geplante Sport- und Mehrzweckhalle in Geislingen-Aufhausen. Das ist ein entscheidender Schub für diesen Herzenswunsch der Teilgemeinde Geislingens. Es wäre natürlich prima, wenn es sogar noch dieses Jahr mit dem Baubeginn klappen könnte“, freut sich auch die CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Razavi über die Fördermittel.  Insgesamt steigere das Land die Mittel für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) 2018 im Vergleich zum Vorjahr um fünf Millionen Euro. Zum Beispiel soll in Eschenbach  die Umnutzung einer Scheune sowie die Aufstockung einer Maschinenhalle um eine Wohnung gefördert werden. In Schlat werde mithilfe der Fördergelder der Abbruch und Aufbau einer Scheune in eine neue Wohneinheit, der Einbau eines Hofladens und eines Cafés in das Erdgeschoss einer leerstehenden Scheune und der Einbau von zwei Mietwohnungen in ein ungenutztes landwirtschaftliches Gebäude ermöglicht. In Oberwälden wird ein Pfarrhaus umgestaltet, um mehr Wohnraum zu schaffen. Auch lokale Betriebe profitierten von den Geldern des Jahresprogramms. In Birenbach wird der Betrieb der Firma mobitec Kottmann und Berger GmbH zur Sicherung des Standorts umgebaut und erweitert, in Nenningen  die Modernisierung des Landgasthofes Heldenberg zur Sicherung der Grundversorgung sowie eine Erweiterung der Kfz-Werkstatt des Meisterbetriebs Klaus Epple zur Optimierung der Arbeitsabläufe gefördert.

Die Gemeinde Börtlingen erhält eine Verbesserung des Wohnumfelds durch dorfgerechte Gestaltung und geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel