Salach Gefragter Referent zum Thema Business

Wo er auftritt, sprühen Funken: Niels Pfläging.
Wo er auftritt, sprühen Funken: Niels Pfläging. © Foto:  
Salach / PM 01.04.2016
Einen Vortrag mit Niels Pfläging veranstaltet der Förderverein der Kaufmännischen Schule Göppingen am Dienstag, 12. April, im Emag-Forum in Salach.

"Wie Arbeit wieder lebendig wird - und Höchstleistung entsteht", diesem Thema widmet Niels Pfläging seinen Vortrag, den er am Dienstag, 12. April, im Emag-Forum in Salach hält. Stillstand, starre Fesseln, Struktur-Overkill. Die Dynamik der Märkte hat zugenommen. Mentale Modelle und Führungsmethoden aus dem Industriezeitalter bieten keine erfolgreichen Lösungen für diese Herausforderungen. "Wir müssen unsere Organisationen neu denken und neu gestalten", fordert Pfläging. Er ist gefragter Referent auf internationalen Kongressen zum Thema Business und Unternehmensführung.

Versiert in vier Sprachen, begeistert er nicht nur Unternehmer und Manager in mehr als 30 Ländern mit seinen provokativen, fundierten und stimulierenden Vorträgen. Wo er auftritt, sprühen Funken. Er ist ein leidenschaftlicher Business-Vordenker, der keine Konfrontation scheut, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. "Wenn Pfläging die Dogmen des Managements durchschüttelt, zerbröseln sie in seinen Händen", schreibt die Financial Times Deutschland. Er belege, dass die Organisation der Zukunft bereits existiert und zeige, wie sie funktioniert.

In seinem interaktiven Vortrag, den er beim Förderverein der Kaufmännischen Schule hält, geht es um einen neuen, produktiven Umgang mit Menschen, Leistung und Zielen. Eine ideale Gelegenheit, die bestimmt nicht so schnell wiederkommt, Pfläging live zu erleben, wirbt der Veranstalter. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr.

Info Vorverkauf Förderverein der Kaufmännischen Schule Göppingen, Petra Schall, Christian-Grüninger-Str. 12, Göppingen Telefon: (07161) 613 155, Email pschall@ks-goeppingen.de (nur bis 7. April), Buchhandlung im Alten Haus, Angelika Dölker, Hauptstr. 58, 73084 Salach, Telefon: (07162) 45955 bis 11. April.