Deggingen Garagenbau und neue Instrumente belasten Kasse

Die Degginger Musiker, die am wenigsten bei Auftritten und Proben gefehlt haben, wurden bei der Hauptversammlung eigens geehrt.
Die Degginger Musiker, die am wenigsten bei Auftritten und Proben gefehlt haben, wurden bei der Hauptversammlung eigens geehrt.
Deggingen / PETRA MILLER 18.03.2014

Der Vorsitzende des Musikvereins Deggingen, Roland Schidloch, konnte kürzlich viele Mitglieder und Gäste zur Hauptversammlung im eigenen Proberaum Bürgerzentrum begrüßen. In seinem Bericht über das vergangene Jahr berichtete Schidloch über die Arbeit im Ausschuss, verkündete den momentanen Mitgliederstand und gab einen Einblick in die Pläne für eine Neugestaltung der Jugendausbildung im Verein. Als besonderes Ereignis hob er die erfolgreiche Herbstveranstaltung und den Garagenbau hervor. Am Ende seines Berichts bedankte er sich bei den vielen Helfern, Organisatoren und Sponsoren des Vereins.

Kassierer Thomas Wolf stellte in seinem Bericht fest, dass im vergangenen Jahr kein positives Gesamtergebnis in der Kasse zu verzeichnen war, trotz guter Verdienste bei Auftritten und Festen. In diesem Jahr musste der Verein einen Garagenbau zur Einlagerung der Gerätschaften stemmen, Instrumente mussten gekauft werden und der Proberaum unterhalten werden.

Der Dirigent Karl-Heinz Maderner erläuterte in seinem Bericht, dass sich im Jahr 2013 die Musikkapelle 61-mal zu Proben und Auftritten getroffen hat. Das momentane gute Niveau kann nur gehalten werden, wenn der Probenbesuch so bleibt oder sogar noch besser wird. Maderner bedankte sich bei seinem Vize-Dirigenten Ekkehard Schmid, seiner Jugenddirigentin Bianca Reinhard und der Notenwartin Petra Kleindienst für ihre Unterstützung.

Die Jugendleiterin Petra Kleindienst gab in ihrem Bericht einen Rückblick über die personelle und musikalische Veränderung in der Jugendkapelle. Sie schilderte das gelungene "Come together Konzert" im Canisiusheim mit der Jugendkapelle Bad Ditzenbach. Das Konzert war sehr gut besucht und das Publikum begeistert. Auch Bürgermeister Karl Weber zog nach der Entlastung ein Resümee über das vergangene Jahr. Auf die Anfrage des Kassierers, ob es für den Garagenbau einen Zuschuss der Gemeinde gebe, antwortete der Bürgermeister, dass er sich vorstellen könnte, das Grundstück den Vereinen für zehn Jahre kostenfrei zur Verfügung zu stellen - "einen Zuschuss wird es aber nicht geben."

Bei den Wahlen wurde der Vorsitzende Roland Schidloch für weitere zwei Jahre gewählt. Die bisherige Schriftführerin Petra Miller stellte sich nach neun Jahren Tätigkeit in der Vorstandschaft aus Zeitgründen nicht mehr zur Wahl. Von der Versammlung wurde Alexandra Feil einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt. Zur Beisitzerin und neuen Kleiderwartin wurde Sabrina Vogel gewählt. Reiner Müller übernimmt das Amt des Instrumentenwarts.

Wie jedes Jahr wurden wieder Musiker geehrt, die am wenigsten bei den Auftritten und Proben gefehlt haben. Den ersten Platz belegen die Jugendleiterin Lisa Kleindienst und unser Dirigent Karlheinz Maderner. Sie haben nur drei Mal gefehlt. Aufs Treppchen kamen noch Magdalena Dursch (6-mal gefehlt) und Tobias Reinhard (7).

Zum Abschluss der Hauptversammlung gab Roland Schidloch eine kurze Vorschau auf das Jahr 2014. Er betonte auch, dass im Jahr 2016 wieder eine große Aufgabe auf den Verein zukomme, das Tälesmusikertreffen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel