Gammelshausen Gammelshausen: Erfreulicher Jahresabschluss

CZ 03.07.2015

Einen erfreulichen Jahresabschluss für das Jahr 2014 konnte Bürgermeister Daniel Kohl seinem Gemeinderat präsentieren. Im Verwaltungshaushalt konnte eine Zuführungsrate von rund 181 700 Euro und damit über 123 000 Euro mehr als geplant, erwirtschaftet werden. Statt den veranschlagten 232 900 Euro mussten so den allgemeinen Rücklagen nur 114 000 Euro entnommen werden. Hauptursache der erfreulichen Zahlen ist der Einkommenssteueranteil der mit fast 731 000 Euro den bisherigen Höchststand in der Geschichte Gammelshausens erreichte. Sorge bereitet der Gemeinde trotz des guten Ergebnisses die Entwicklung der Betriebskostenumlage, die von der Gemeinde an den Grundschul- und Kindergartenverband zu leisten sind. Aufgrund bestehender Darlehen sind bereits jetzt jährliche Tilgungsleistungen von rund 61 000 Euro zu leisten. Da in den Jahren 2015 bis 2018 weitere Kreditaufnahmen von rund 945 000 Euro erforderlich sein werden, wird der Gestaltungsspielraum eng.