Gammelshausen Gammelshäuser "Junga" plant ein Fest

Gammelshausen / SWP 17.04.2014

In Gammelshausen hat sich ein Jugendforum gegründet. Dem Aufruf des Schultes an die 16- bis 18-Jährigen im Ort folgten sechs Jungen und vier Mädchen - für den Schultes ein guter Anteil. Das sei ein Fünftel der 50 Jugendlichen in diesem Alter, die er angeschrieben habe. Die Teilnehmer haben gleich einen Namen für das Forum gewählt, nämlich "Junga" wie "jung" und "Gammelshausen", und sich auch etwas vorgenommen. Voraussichtlich im Herbst wollen sie ein Fest im Gemeindehaus bieten, für alle Generationen und nicht nur für die Jugend. Mit Karaoke, Tanzen, Würstlegrillen - "ein Konzept wird man sich noch überlegen", berichtete Bürgermeister Daniel Kohl im Gemeinderat.

Der Schultes wollte von den Jugendlichen auch wissen, wo der Schuh drückt, und traf auf große Zufriedenheit. Diese Jugendlichen fühlten sich wohl in Gammelshausen und schätzten, was sie hier hätten: die Natur, das Gemeindehaus, auch Schule und Kindergarten fänden sie toll. Sie wollten nicht mit irgendwelchen Anträgen kommen, sondern sich vielmehr treffen in einer ganz lockeren Runde. "Gute Leute", sagt der Schultes, und wünscht sich, dass noch weitere dazustoßen. Erwartet hätte er den Wunsch nach einem Rockkonzert. Dass es jetzt ein "kleines Gemeindefest" wird, bei dem eher Schlager erklingen, ist ihm gleich recht. Dieser Gemeinschaftssinn begeistere ihn.