Geislingen Für Geislingen ist der Zug abgefahren: Kein Name auf dem ICE

 Durchfahrender ICE der Deutschen Bahn (DB) am Geislinger Bahnhof.
Durchfahrender ICE der Deutschen Bahn (DB) am Geislinger Bahnhof. © Foto: Rainer Lauschke
Geislingen / ra/msc 03.09.2018
Der Name „Geislingen an der Steige“ wird wohl niemals einen ICE-Zug schmücken, allenfalls noch der Name Schwäbische Alb.

Sie heißen Aalen, Horb oder Ravensburg und tragen noch weit über 200 andere Städtenamen, die ICE-Züge der Deutschen Bahn. Einen Namen freilich vermisst man an den weiß-grauen Expresszügen: Geislingen an der Steige.

Dabei hat die Fünftälerstadt vor über 150 Jahren große Eisenbahngeschichte geschrieben. Warum gerade ihr Name nicht an einem ICE-Triebkopf durch Deutschland getragen wird, ist kein böser Wille, sondern eher fehlendes Engagement der Stadtverwaltung in der Vergangenheit: „In Geislingen war das bisher noch nie Thema“, sagt Oberbürgermeister Frank Dehmer.


Mehr dazu gibt es am Dienstag im E-Paper oder der GZ-Printausgabe

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel